www.oegb.at

GPA-djp-Jugend ruft zur ÖH-Wahl auf

Nein zu Studiengebühren - starke Stimme gegen Antisemitismus gefragt

„Nicht wählen bringt keine Veränderung!“, appelliert Susanne Hofer, Jugendvorsitzende der GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) an alle Studierenden, bei den ÖH-Wahlen von 16. bis 18. Mai von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Zulassungsprüfungen, fehlende Praktikumsplätze, überfüllte Hörsäle, die Herausforderungen für Studierende werden immer größer, so Hofer: „Dazu kommt, dass zwei Drittel der Studierenden arbeiten müssen, um sich ihren Lebensunterhalt finanzieren zu können. Wir haben deswegen in Kooperation mit der ÖH-Bundesvertretung den Geringfügigkeitsrechner und einen Teilzeitrechner entwickelt.“ Unter checkyourjob.oeh.ac.at sind alle gemeinsamen Projekte der GPA-djp-Jugend und der ÖH-Bundesvertretung rund um das Thema „Studieren und Arbeiten“ verfügbar, vom Arbeitsvertrag, über den freien Dienstvertrag bis hin zum Werkvertrag finden Studierende Informationen zu den jeweiligen Beschäftigungsverhältnissen. „In Kenntnis der prekären Situation vieler Studierenden sprechen wir uns als Interessenvertretung außerdem nach wie vor für einen freien Hochschulzugang aus und lehnen Studiengebühren ab“, so Hofer: „Ich hoffe auf eine hohe Wahlbeteiligung. Studierende brauchen eine starke Stimme!“

Dass auch der Kampf gegen Hetze und Antisemitismus mit lauter und kräftiger Stimme geführt werden müsse, das beweisen aktuelle Geschehnisse am Juridicum rund um Vertreter einer wahlwerbenden Partei, die sich auf Kosten von Opfern des Nationalsozialismus lustig machen, so Hofer abschließend: "Hakenkreuze, antisemitische, rassistische und sexistische Äußerungen und die Verspottung von Menschen mit Beeinträchtigung können nicht einfach als 'Witze' oder 'Schwarzer Humor' abgetan werden. Wir fordern eine penible Untersuchung dieser Vorfälle, die Verantwortlichen müssen ausgeforscht und ihre Straftaten geahndet werden!"

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
Newsletterformat
Newsletter-Format:
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt