Steiermark
mondragon Studienreise nach Bilbao

ÖGB im Baskenland

Studienreise nach Bilbao

VertreterInnen des ÖGB Steiermark waren Teil einer hochrangig besetzten Delegation in das spanische Baskenland.

Ziel der Reise war es, bewährte Modelle regionaler Entwicklung kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Treffen mit RepräsentantInnen der Stadt Bilbao, dem Minister für Arbeit und Soziales, dem stellvertretenden Minister für Arbeit sowie dem Direktor der Sozialwirtschaft standen ebenso auf dem Programm wie Besichtigungen von Unternehmen der Gruppe Mondragon und Gespräche mit GewerkschafterInnen.

Entwicklung in der Region

Die Region Bilbao hat in den vergangenen Jahren einen tiefgreifenden Strukturwandel vollzogen. Besonders erfolgreich erwiesen sich Initiativen der Stadt, mittels Kunst und Kultur die Stadtentwicklung voranzutreiben. Mit der Errichtung des Guggenheim-Museums gelang eine Trend-Umkehr: Statt des industriellen Niederganges stehen nun moderne Architektur und Arbeitswelt im Zentrum der Wahrnehmung.

Die Genossenschaft "Mondragon"

Auch die Kooperativen in Mondragon lieferten mit ihren seit mehr als 60 Jahren bestehenden Genossenschaften Anknüpfungspunkte für Überlegungen. Das System der Selbstverwaltung der Betriebe durch ArbeitnehmerInnen als BesitzerInnen weist Stärken aber auch unzweifelhafte Schwächen auf - das Fehlen gewerkschaftlicher Vertretung ist besonders negativ bemerkbar.

Treffen mit spanischen GewerkschafterInnen

Insbesondere das Treffen mit zwei Vertretern der spanischen Gewerkschaften UGT und CCOO erbrachte hier wichtige Einblicke für die gesamte Delegation. Die Bedeutung gewerkschaftlicher Arbeit für zukunftsträchtige gesellschaftliche Entwicklungen fand einmal mehr Bestätigung und belegt, wie immens wichtig in Zeiten zunehmend globaler wirtschaftlicher Verflechtungen der internationale Austausch zwischen GewerkschafterInnen ist.

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Bitte loggen Sie sich ein!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website durchführen - Jetzt registrieren! 

Sollten Sie kein Mitglied einer Gewerkschaft sein, können Sie sich als InteressentIn registrieren. Diese Registrierung ist kostenlos. Sie brauchen lediglich Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse anzugeben - Registrierung als InteressentIn!

Bitte geben Sie Ihren Usernamen und Ihr Passwort ein.

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt