PensionistInnen

Ältere Menschen in der EU

SeniorInnenpolitik ins Zentrum der Öffentlichkeit rücken

Immer mehr BürgerInnen der Europäischen Union sind SeniorInnen. 20 Prozent der Menschen in Europa sind über 60 Jahre alt, 2050 wird der Anteil bei 37 Prozent liegen. Überall auf der Welt leben Menschen länger und gesünder als je zuvor. Der traditionelle Zyklus in den unterschiedlichen Lebensphasen (Schule, Ausbildung, Erwerbstätigkeit, Pension) passt nicht mehr.

Ziel der europäischen Politik ist es, die Lebensqualität älterer Menschen ständig zu verbessern. Aktives Altern ist angesagt.

Die FERPA (Fédération Européenne des Retraités et Personnes Agées) ist der europäische Verband der RentnerInnen und alten Menschen und ist die Organisation der ArbeitnehmerInnen im Ruhestand und der älteren Menschen. Die FERPA orientiert sich im Hinblick auf die allgemeinen Werte und Ziele, die im Kontext der Europäischen Union zu sehen sind, an der Satzung des Europäischen Gewerkschaftsbundes. Die ÖGB-PensionistInnen sind Mitglied in der FERPA.

Themen in der FERPA sind:

  • Das Recht auf Mitwirkung der RentnerInnen an den Entscheidungsprozessen
  • Das Recht auf Gesundheit
  • Das Recht auf Rente
  • Das Recht auf ein angemessenes Mindesteinkommen, um älteren Menschen ein würdiges und annehmbares Leben zuzusichern
  • Das Recht hilfsbedürftiger Menschen auf eine Versorgung über öffentliche Systeme
  • Lebenslange Ausbildung

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt