www.oegb.at

IGR Konferenz "Ti S O BA"

(vormals IGR „Bay Tivosa“: gegründet 1995)

Am 28.11.2014 fand die offizielle Gründungskonferenz des IGR „TiSOBa“ in Innsbruck statt. Alle TeilnehmerInnen der Partnerorganisationen (DGB Bayern, ÖGB Tirol, Salzburg und Öberösterreich) wurden vom ÖGB-Landesvorsitzenden, Otto Leist, begrüßt und der Landessekretär von Tirol, Peter Hofer, moderierte fachkundig die Konferenz.


Eine Neugründung des IGR war erforderlich, da grundlegende strukturelle Maßnahmen notwendig sind, so Matthias Jena, DGB-Vorsitzender Bezirk Bayern, in seiner Rede über die Gefährdung des allgemeinen Wohlstands durch Billiglöhne, prekäre Arbeitsverhältnisse und „Minijobs“. Der IGR ist die Chance für bessere Bedingungen für ArbeitnehmerInnen in der Region.


Erich Foglar betonte in seiner Rede, dass die rund 500,000 ArbeitnehmerInnen, für die jegliche Grenzen verschwunden sind, nicht zum Opfer von Lohn-und Sozialdumping (L&S) werden sollen. Durch das Lohn- und Sozialdumpinggesetz, ist L&S zur Angelegenheit des Zivilrechts geworden – L&S hat, in einer entwickelten Region, keinen Platz mehr. Die EU habe genügend Geld und Arbeit – nachhaltige Jobs wären jetzt notwendig!


Der neugewählte Präsident, Günter Zellner, DGB-Bezirk Oberbayern, hielt das Schlusswort der Konferenz und betonte, dass dieser neue IGR darauf baut, dass die beteiligte Gewerkschaften an einer Politik arbeiten sollen, damit die Arbeitsbedingungen verbessert werden, sodass den ArbeitnehmerInnen mehr „Geld in der Tasche“ bleibt.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt