www.oegb.at

GewerkschafterInnen aus dem Donauraum intensivieren Zusammenarbeit

Netzwerktreffen in Wien

Am 18. November 2014 fand im ÖGB in Wien das zweite Netzwerktreffen von GewerkschaftsvertreterInnen aus acht Ländern des Donauraums statt. Hierbei wurde die bereits bestehende Zusammenarbeit ausgebaut und Möglichkeiten für eine künftige engere Kooperation diskutiert. Dabei war man sich einig, dass der gemeinsame Raum ein besonders wichtiger ist, da die Länder der Region mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind. Dazu zählt an erster Stelle die Arbeitslosigkeit, insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit, die in vielen Ländern bereits dramatische Ausmaße angenommen hat.


Der Donauraum ist für die österreichischen Gewerkschaften ein so wichtiger, weil tausende Menschen aus dem Donauraum bereits jetzt in Österreich leben und arbeiten. Durch die Arbeitsmarktöffnungen zuletzt von Bulgarien und Rumänien wächst unsere Region immer enger zusammen. Der Sozialpartnerschaft im gesamten Donauraum soll durch enge Kooperation eine Perspektive gegeben werden. Gewerkschaftsfreie Zonen dürfen keinesfalls entstehen, damit für alle Menschen sozialer Friede möglich ist.
 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt