www.oegb.at

Ein Wind der Veränderung weht über Griechenland

Stellungnahme des griechischen Gewerkschaftsverbandes GSEE zu den Wahlen in Griechenland

Hier die Übersetzung einer Stellungnahme des griechischen Gewerkschaftsverbandes GSEE zu den Wahlen in Griechenland, aus der eine von SYRIZA geführte Koalition hervorgegangen ist:


„Die GSEE begrüßt den Wind der Veränderung, der nach den Wahlen über das Land weht und den Willen der Bevölkerung reflektiert, nein zur Austeritätspolitik zu sagen und nicht all die bisher erbrachten Opfer vergeudet zu sehen. Der Kern unserer Debatten nach den Wahlen liegt in der dringlichen Notwendigkeit die offensichtlich gescheiterte Politik der Troika, die das Land und seine Wirtschaft zerstört haben, durch eine neue Politik, die auf Wachstum, Investitionen und Beschäftigung gerichtet ist, zu ersetzen und dabei überzeugend Steuer- und Beitragshinterziehung, Kllientilismus und Korruption zu bekämpfen.


Wie schon der OECD-Bericht „Griechenland: Die Krise und ihre Nachwirkungen“ herausgestrichen hat, sind Sofortmaßnahmen dringend notwendig, die auf die Notlage am Arbeitsmarkt gerichtet sind und die tiefe soziale und humanitäre Krise lindern. Wir müssen die unverhohlen ungerechte Verfahrensweise, mit der die Anpassungskosten hauptsächlich ArbeitnehmerInnen, PensionistInnen und KleinunternehmerInnen belastet haben, korrigieren. Außerdem ist es notwendig, die fundamentalen sozialen Rechte und Arbeitsrechte, die mit Füßen getreten wurden, wieder zu restaurieren und Raum für einen sozialen Dialog zu schaffen.


Wir stimmen ebenfalls mit der Erklärung der deutschen und österreichischen KollegInnen »Griechenland nach der Wahl − Keine Gefahr, sondern eine Chance für Europa« überein und möchten uns hierfür bedanken.“
 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt