www.oegb.at

Europäisches Jahr für Entwicklung

Im Jahr 2015 legt Europa das Augenmerk auf Entwicklung

Das Jahr 2015 ist ein sehr entscheidendes für die internationale Hilfs- und Entwicklungspolitik. In diesem Jahr sollen die Milleniumsziele der Vereinten Nationen umgesetzt werden, was sich die Europäische Union zum Anlass nimmt, um im Rahmen einer großen Kampagne das Augenmerk der Bevölkerung auf jene Teile der Welt, die internationale Hilfe benötigen, zu richten.


Internationale Solidarität


Wie wichtig internationale Solidarität und Hilfe sind, soll im Rahmen des Europäischen Jahres für Entwicklung (EJE) sichtbar werden. Mit einer Informationsoffensive und zahlreichen Veranstaltungen in den Mitgliedsländern soll die Bevölkerung einen Überblick bekommen, was bereits im Bereich internationaler Hilfe geleistet wurde und was noch zu leisten sein wird.
Jedes Mitgliedsland beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen an der Kampagne und es wird ein breites Spektrum an
Events, das von Konferenzen über Debatten bis hin zu Schulwettbewerben reicht, geben.


Es kommt auf uns alle an


Das EJE 2015 soll uns aber nicht nur darüber informieren, welche Projekte die EU verfolgt, sondern uns alle auch zum Denken anregen. Nur durch internationale Solidarität kann Chancengleichheit erreicht werden und wir alle können einen Beitrag dazu leisten, indem wir kritisch denkende, solidarisch handelnde Menschen sind.
Auch der entwicklungspolitische Verein des ÖGB „Weltumspannend Arbeiten“ (WUSA) leistet mit einem Projekt mit Afrikaschwerpunkt einen Beitrag zum EJE 2015.

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt