www.oegb.at

136. TUAC Plenarsitzung, 31. Mai 2016

Am Vorabend des OECD Forums fand die Plenarsitzung des TUAC  (Trade Union Advisory Council) statt, um die wesentlichen Inhalte von TUAC  an die OECD, zu diskutieren. Die OECD veröffentlicht einige Berichte zu folgenden Themen:  volkswirtschaftlicher  Bericht („Economic Outlook“), Produktivität und Ungleichheit, „Besser Leben? Wie und Wo?“.  Eine rege Diskussion unter den GewerkschafterInnen aus den OECD Ländern führte zu der Formulierung von folgenden Prioritäten:

•    Stärkung der Kapazitäten von Gewerkschaften und ArbeitnehmerInnenorganisationen, Förderung von  Kollektivvertragsverhandlungen, um die Nachfrage und Investitionen zu erhöhen
•    Verstärkte Durchsetzung von  OECD Leitsätze für Multinationale Unternehmen
•    Sicherung hochwertiger Arbeitsplätze und Regulierung bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen
•    Beibehaltung der grundlegenden Werte der OECD in Hinblick auf den OECD-Beitritt Kolumbiens sowie auf die 20-jährige Mitgliedschaft Koreas.

Entfernung  von Neoliberalismus

Zu den Schlussfolgerungen der TUAC Sitzung zählt folgender Ansatz und zwar, dass angesichts der ökonomischen Situation, die Löhne angehoben sowie die Kollektivvertragsverhandlungen  intensiviert werden müssen. Sie dienen als Motoren für Nachfrage und als ein Mittel gegen deflationäre Trends.  Ungleichheit schadet einer „learning economy“ („lernende“ Wirtschaft), weshalb sich die OECD immer mehr von neoliberalen Ansätzen distanziert.

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt