www.mitgliederservice.at

„Überlastet im Job"- Burn out & Mobbing

Imst

Frust und Konflikte in der Arbeit gehören für viele ArbeitnehmerInnen zum Alltag. Enormer Leistungsdruck, Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes und Ärger mit den KollegInnen führen in einen gefährlichen Teufelskreis. Oft ist Mobbing mit im Spiel. Mobbing kann in den verschiedensten Formen auftreten. Mobbingbetroffene werden von ihren KollegInnen ausgegrenzt, verleumdet oder beschimpft. Informationen werden absichtlich unterschlagen oder der Arbeitsplatz wird beschädigt.
Burn out gilt in Industriegebieten mittlerweile als Volkskrankheit Nummer eins, jede/r vierte ArbeitnehmerIn ist gefährdet. Arbeitsverdichtung, fehlende Anerkennung, ständige Erreichbarkeit, Jobrotation, Angst vor Jobverlust und ungerechte Entlohnung sind häufige Ursachen für Burn out in der Arbeitswelt. Burn out ist keine medizinische Erkrankung, sondern ein Erscheinungsbild unserer Gesellschaft, die immer leistungsorientierter agiert und die Menschen bis zur totalen Erschöpfung überfordert. Warnzeichen für Burn out sind extremes Engagement, regelmäßiges Überschreiten der Grenzen, das Gefühl, unentbehrlich zu sein, vermehrte Schlaflosigkeit, Verdauungsstörungen, Infektanfälligkeit und Aggression.



TERMINE 2017

10. August 2017
7. September 2017
5. Oktober 2017
9. November 2017
21. Dezember 2017


jeweils 17:30 bis 18:30 Uhr

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!


Beraterin: Mag.a Nadja Scheiber

Kontakt:
ÖGB-Regionalsekretariat Imst
Regionalsekretär Roland Graswander
Rathausstraße 1, 6460 Imst
Tel.: +43541265163
roland.graswander@oegb.at

Artikel weiterempfehlen