www.oegb.at

2,6 Prozent Gehaltsplus bei den Wiener Stadtwerken

Reallohngewinn beträgt 0,7 Prozent

Nach dem Verhandlungserfolg in Oberösterreich die nächste gute Nachricht für unsere Mitglieder: Bei den Wiener Stadtwerken konnten wir die Gehaltsverhandlungen 2018 mit einem Plus von 2,6 Prozent abschließen. Auch die Zulagen werden mit 1. Jänner 2018 um 2,6 Prozent erhöht.

Bei der abgerechneten Inflation von 1,87 Prozent ergibt das einen Reallohngewinn von 0,73 Prozent. Michael Bauer, Vorsitzender der Hauptgruppe IV in der younion _ Die Daseinsgewerkschaft: „Das haben sich die MitarbeiterInnen mehr als verdient. Die Belastungen steigen. Und man darf auch nicht vergessen, dass die Einstiegsgehälter niedriger sind und es nur alle vier Jahre Biennalsprünge gibt.“

Die Verhandlungen waren diesmal schwieriger als sonst. Michael Bauer: „Wir mussten sogar einmal unterbrechen. Aber am Ende konnten wir ein Ergebnis erzielen, mit dem wir zufrieden sein können. Ich möchte mich auch für die konstruktiven Verhandlungen bedanken.“
 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt