Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

Bis zu 5 Prozent mehr KV-Lohn im Kleintransportgewerbe

vida-Delfs: Ab 2020 1.500 Euro KV-Bruttomindestlohn erreicht

 Die Kollektivvertragslöhne für die Beschäftigten im Kleintransportgewerbe wurden per 1.1. 2019 entsprechend der Sozialpartnereinigung für 1.500 Euro KV-Mindestlohn in der Branche bis 2020 erneut um bis zu 5 Prozent angehoben, so der Bundessekretär für den vida-Fachbereich Straße, Karl Delfs.

Die Einkommen der Beschäftigten in der höchsten Lohngruppe (20 Jahre Betriebszugehörigkeit) wurden um drei Prozent auf knapp 1.498 Euro brutto angehoben. In der Einstiegslohngruppe (Betriebszugehörigkeit bis zu 5 Jahre) stieg der Monatslohn um den Fixbetrag von 65 Euro und beträgt seit dem Jahreswechsel 1.441 Euro. Das entspricht einer Erhöhung der Löhne um 5 Prozent. 

„Ab 1.1.2020 sind dann in allen fünf Lohngruppen für die Kleintransporteure 1.500 Euro KV-Bruttomindestlohn erreicht“, zeigt sich Delfs zufrieden.

Youtube
Facebook
Flickr
Protestmarsch der Beschäftigten im privaten Sozial- und Gesundheitsbereich
Kontakt

Wir sind für Sie da

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Johann-Böhm-Platz 1
A- 1020 Wien
E-Mail: oegb@oegb.at

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt