Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund

Gleiche Chancen für Väter

Rechtsanspruch auf Papamonat: Regierung will EU-Richtlinie abwarten

Er ist planbar, verursacht keine Kosten für Betriebe und stärkt die Vater-Kind-Beziehung: der Papamonat. Viele Väter können ihn jedoch nicht nutzen, weil ein Rechtsanspruch derzeit nur im öffentlichen Dienst und in manchen Branchen (im Kollektivvertrag geregelt) besteht - nicht aber in allen Bereichen. Seit Jahren kämpfen die GewerkschafterInnen dafür, dass alle Väter die gleichen Chancen bekommen und der Papamonat für alle endlich Realität wird.

Unter Druck gesetzt

In den vergangenen Wochen haben es die GewerkschafterInnen geschafft, die Debatte um den Rechtsanspruch für alle Väter ins Rollen zu bringen. Der Druck auf die Regierung wurde immer größer, sie musste handeln. Vizekanzler Strache (FPÖ) hat nun angekündigt, dass der Papamonat fix kommt - aber: Die Regierung möchte die EU-Richtlinie abwarten, die sich mit diesem Thema befasst. Und das obwohl Strache Anfang Februar meinte, man müsse auf diese nicht warten. Die besagte EU-Richtlinie soll Vätern nach der Geburt eines Kindes europaweit einen Papa-Urlaub von mindestens zehn Tagen garantieren. Wann sie fertig ist, ist allerdings noch offen.

Papamonat rasch umsetzen

Ein Papamonat entspricht den Wünschen der Väter. Immer mehr Männer wollen Zeit mit dem Kind verbringen und so auch ihre Partnerin entlasten. Daher führt kein Weg an einem Rechtsanspruch auf den Papamonat vorbei. Der ÖGB fordert, die Umsetzung nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern rasch für gleiche Chancen zu sorgen.

Mehr Informationen:


 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English