Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

ÖGJ-Hofer: „Ausbildung und neue Fachkräfte statt Abschiebung!“

Volle Arbeitserlaubnis nach absolvierter Lehre für AsylwerberInnen

„Ankündigungen sind zu wenig, wir fordern eine rechtsverbindliche Lösung noch vor der Nationalratswahl!“, stellen heute VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik klar, dass endlich gehandelt werden muss, wenn es um AsylwerberInnen und Lehre geht. Eine Forderung, der sich Susanne Hofer, Vorsitzende der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) anschließt: „Jugendliche AsylwerberInnen, die in Österreich eine Lehre absolvieren, werden schon viel zu lange als Spielball der Politik missbraucht. Daran ändert aber auch der aktuelle Vorschlag, den Asylbescheid erst nach Ende der Lehrausbildung auszustellen, nichts. Das verlängert für die Betroffenen ja nur die Zeit ihrer Ungewissheit. Ein Lehrling im ersten Lehrjahr soll jetzt jahrelang auf die Entscheidung warten, ob er in Österreich bleiben darf?“

Ein Großteil der derzeit rund 900 Betroffenen hat ja Lehrstellen angenommen, für die das AMS keine österreichischen Jugendlichen gefunden hat, erinnert Hofer. Viele Betriebe wollen ihre MitarbeiterInnen auch nach erfolgreich absolvierter Ausbildung weiter beschäftigen. Es sei einfach zu wenig, kurz vor einer Wahl eine Kompromiss-Lösung anzubieten, fordert die ÖGJ eine faire Chance für die Betroffenen: „AsylwerberInnen sollen die Lehre in einem Mangelberuf nicht nur abschließen dürfen - mit der Absolvierung sollen sie auch die volle Arbeitserlaubnis bekommen. Das wäre eine Win-Win-Lösung, von der alle Betroffenen profitieren würden. Ausbildung und neue Fachkräfte statt Abschiebung!“

Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English