Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Der ÖGB wächst, wird jünger und weiblicher

Viertes Mal in Folge Mitgliederplus - 73.313 Personen sind im Vorjahr der Gewerkschaft beigetreten

„2019 war ein gutes Jahr für die Gewerkschaftsbewegung“, resümiert ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian. Nachdem wir 2018 das größte Wachstum seit 1984 verzeichnen konnten, haben ÖGB und Gewerkschaften nun noch einmal nachgelegt: „Mehr als 70.000 ArbeitnehmerInnen und Lehrlinge sind 2019 Mitglied des ÖGB geworden“, freut sich der Präsident über das Vertrauen der Mitglieder in die Gewerkschaftsbewegung.

Zieht man verstorbene und ausgetretene Mitglieder ab, ergibt das ein Plus von 5.345 Mitgliedern – das sind so viele, wie eine Bezirksstadt EinwohnerInnen hat (z.B. Gmünd mit 5.370). Damit wachsen ÖGB und Gewerkschaften kräftig weiter und zählen mittlerweile bereits 1.216.810 Mitglieder (Stand 31.12.2019).

ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian zum Mitglieder-Plus

Gewerkschaften für Frauen und Junge immer attraktiver 

Nicht nur das Plus ist erfreulich: Seit der Gründung des ÖGB vor fast 75 Jahren wurde mit 36,4 Prozent der höchster Frauenanteil in der Geschichte des ÖGB erreicht. 42,18 Prozent der neuen bzw. wieder eingetretenen Mitglieder waren Frauen.

Am stärksten wachsen ÖGB und Gewerkschaften bei den jungen Menschen unter 19 Jahren. Das Plus bei jungen Mitgliedern ist mit 1,9 Prozent rund viermal höher als insgesamt. „Das ist ein gutes Zeichen, ein Zukunftszeichen der Österreichischen Gewerkschaftsbewegung“, bedankt sich Katzian bei den tausenden BetriebsrätInnen, FunktionärInnen und MitarbeiterInnen für das enorme Engagement.

Fast die Hälfte aller Lehrlinge ist Gewerkschaftsmitglied

Den stärksten Zuwachs bei Jugendlichen verzeichnet die Gewerkschaft vida mit 14 Prozent. Die meisten jugendlichen Mitglieder hat die Produktionsgewerkschaft PRO-GE mit 15.813 bzw. 39,9 Prozent Anteil an allen jugendlichen Mitgliedern. Insgesamt sind 40.204 Mitglieder unter 19 Jahre alt (3,3 Prozent Anteil am Gesamtmitgliederstand).

Angestelltengewerkschaft GPA-djp hat die meisten Mitglieder

Die mitgliederstärkste Gewerkschaft ist weiterhin die GPA-djp mit 282.435 Mitgliedern oder 23,21 Prozent Anteil am Gesamtmitgliederstand, gefolgt von der GÖD mit 20,95 Prozent und der PRO-GE mit 19,36 Prozent. Die meisten Mitglieder gibt es in Wien, Oberösterreich und Niederösterreich.

Die Mitglieder sind die Stärke der Gewerkschaftsbewegung, wenn es darum geht, ein gutes Leben für alle zu schaffen.

Mitgliederbewegung seit 1945

Mitglieder nach Gewerkschaften 2019

Die Vorteile, die eine Mitgliedschaft bringt, gibt’s hier im Überblick.

Ähnliche Themen:

26.06.2020

Douglas: Große Solidarität mit entlassener Betriebsratskandidatin

250 Menschen bei Kundgebung in Wien – GPA-djp kämpft weiter
15.05.2020

Internationale Solidarität für den Schutz der Beschäftigten

Chinesischer Gewerkschaftsbund spendet Schutzausrüstung für Beschäftigte in Österreich
17.04.2020

"Gäbe es keinen ÖGB, wir müssten ihn erfinden”

Bundespräsident, Bundeskanzler u.v.m. haben dem ÖGB zum 75. Geburtstag gratuliert
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English