Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Gehälter im öffentlichen Dienst steigen um 2,3 %

Abschluss in 4. Verhandlungsrunde: Gehälter steigen ab 1. Jänner 2020 um 3,05 bis 2,25 Prozent

Mit 1. Jänner 2020 steigen die Gehälter im öffentlichen Dienst im Schnitt um 2,3 Prozent. Die Erhöhung liegt zwischen 2,25 Prozent für die hohen und 3,05 Prozent für die niedrigen Einkommen, beträgt jedoch mindestens 50 Euro für jeden und jede. Die Erhöhung der Zulagen beträgt 2,3 Prozent. Darauf haben sich die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), die Gewerkschaft younion und der zuständige Finanzminister Eduard Müller am Abend des 20. November 2019 in der vierten Verhandlungsrunde nach mehr als fünf Stunden geeinigt.

„Damit konnte ein dauerhafter, nachhaltiger und sehr guter Gehaltsabschluss für alle Kolleginnen und Kollegen erreicht werden“, ist GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl zufrieden. Auch Christian Meidlinger, Vorsitzender der younion, freut sich, „einen ordentlichen Anteil am Wirtschaftswachstum erreicht zu haben.“

Die Einigung der Gewerkschaften GÖD und younion mit dem Finanzminister muss nun auch im Parlament beschlossen werden. Von der Anpassung profitieren 227.000 Beamte und Vertragsbedienstete beim Bund und Landeslehrer direkt sowie rund 300.000 Bedienstete bei Ländern und Gemeinden indirekt, weil für sie der Bundesabschluss meist übernommen wird.

Ähnliche Themen:

Verteilaktion in der Mariahilferstraße 18.12.2020

Kampf ums Weihnachtsgeld: Gewerkschaft setzt sich durch

Aber heute haben 98 Prozent aller Arbeitnehmer das Weihnachtsgeld in ihren Kollektivverträgen
10.11.2020

Das Weihnachtsgeld hilft durch die Krise

Es bleibt auch in der Krise eine Tradition, die von der Gewerkschaft erkämpft wurde
Sommerurlaub in Österreich 03.08.2020

Hoch im Kurs: Urlaub in Österreich

Große Mehrheit der ÖGB-Community erholt sich heuer im eigenen Land
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English