Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

Zerschlagung der Sozialversicherung

Die SV-Reform ist ein direkter Angriff auf die Versicherten. Es drohen Privatisierungen und Selbstbehalte.

Die neun Gebietskrankenkassen werden zu einer Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) fusionieren. Eisenbahner und Beamte werden ebenso zusammengelegt wie Selbstständige und Bauern, eigenständige Träger bleiben die Pensionsversicherung und die Unfallversicherungsanstalt. In Summe gibt es künftig fünf statt 21 Träger. Die Zahl der Verwaltungsgremien soll von 90 auf 50 sinken, jene der Generaldirektoren von 21 auf fünf. Mit den Sozialpartnern gab es dazu keine echten Verhandlungen. Unter dem Deckmantel der Entbürokratisierung drohen Privatisierungen, Selbstbehalte und schlechtere Leistungen.

Aktuelle Informationen

ÖGB-Aktion, Sozialversicherung 14.11.2018

Diese „Reform“ ist eine Mogelpackung

Versprechen der Regierung zur Sozialversicherung zerplatzen in der Luft
07.11.2018

Reform der Sozialversicherung

Interview mit Wolfgang Katzian, Ingrid Reischl und Alexander Biach

Nur kosmetische Änderungen

Sozialversicherung: Kritik wird ignoriert - Verfassungswidrigkeit wahrscheinlich

Sozialversicherung

ÖGB lehnt Gesetzesvorschlag zur SV-Reform in Stellungnahme ab

SV-Reform: Kritik

Hauptverband ortet verfassungsrechtliche Bedenken

Versorgung leidet

Jede dritte Regionalstelle durch SV-Reform gefährdet

Krank sein nur für die Reichen

Die Sozialversicherung wird auf Privatisierungen vorbereitet.

Riskante Fusionen

Vorbereitung, Zielsetzungen und Vision fehlen der SV-Reform

Fusionen kosten

Fusion der PVA verursachte 200 Millionen Euro

Belastungsmilliarde

Sozialversicherungs-Umbau kostet mehr als 1 Milliarde Euro

Erfolgsweg der SV weitergehen

Fusion der Krankenkassen bringt niemals eine Milliarde für die Gesundheit

Verwaltungskosten

Mit 2,8 Prozent erstklassig niedrig - sparen kaum mehr möglich

Scheinselbständig?

Die Regierung will nun die Überprüfung erschweren

SV-Umbau

57 Prozent befürchten Verschlechterungen
Wolfgang Katzian, ÖGB-Präsident

Machtverschiebung

Reform der Sozialversicherung ist direkter Angriff auf Versicherte.
Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt