Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

„Leiharbeiter sind nicht die Seuchenvögel der Republik“

Leiharbeitsexperte Thomas Grammelhofer verrät im exklusiven oegb.at-Interview, wie es um die Leiharbeitsbranche in Österreich steht

„Leiharbeiter sind nicht die Seuchenvögel der Republik“
„Leiharbeiter sind nicht die Seuchenvögel der Republik“

Der Fall Tönnies hat uns vor Augen geführt, wie prekär es in vielen Betrieben in Deutschland zugeht (oegb.at berichtete): Zwielichtige Subunternehmer, kein Schutz vor Corona und eine Justiz, die wegschaut, ermöglichen die systematische Ausbeutung von ArbeiterInnen. Besonders betroffen sind dabei LeiharbeiterInnen.

Leiharbeit als Geschäftsmodell

Auch in Österreich gibt es Firmen, die ähnliche Strukturen aufweisen und die Leiharbeit als Geschäftsmodell sehen. Und trotzdem ist es hier anders. Denn die Gewerkschaft PRO-GE setzt sich seit Jahren dafür ein, dass LeiharbeiterInnen faire Arbeitsbedingungen vorfinden. In letzter Zeit ist es allerdings in Österreich vermehrt zu Corona-Ansteckungen in Lagerhallen gekommen, wodurch auch die Arbeitsbedingungen von LeiharbeiterInnen in den Fokus gerückt sind..

„Leiharbeiter sind aber nicht die Seuchenvögel der Republik“, unterstreicht Thomas Grammelhofer, Experte für Leiharbeit. Er kennt die Situation in Österreich gut. Zusammen mit seinem Team setzt er sich seit Jahren für bessere Bedingungen für LeiharbeiterInnen ein. Im exklusiven Gespräch mit oegb.at schildert er, was man sich unter Leiharbeit genau vorstellen kann, wie es um diese Form der Arbeit steht und welche Versäumnisse es hierzulande gibt.


Der ÖGB fordert, den Anteil der Leiharbeiter pro Betrieb mit 10 Prozent der Beschäftigten zu limitieren.
 

Link: Das Informationsportal für LeiharbeiterInnen

Ähnliche Themen:

Steuererleichterung bei Essensgutscheinen 21.08.2020

Steuererleichterung bei Essensgutscheinen

ÖGB-Engagement hat sich gelohnt: Jetzt sind die Arbeitgeber am Zug
Arbeiter in einem Schlachthof 31.07.2020

Schlechte Arbeitsbedingungen betreffen uns alle

Corona-Gefahr und Gier werden zum Problem für die gesamte Gesellschaft
ÖGB-Vizepräsidentin Korinna Schumann 16.07.2020

Korinna Schumann kämpft für ErntearbeiterInnen

ÖGB-Vizepräsidentin mit dringlicher Anfrage: Was wusste Ministerin Aschbacher?
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English