Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Kärnten

GPA-djp Kärnten: Handelsangestellte verdienen mehr Respekt!

KV-Verhandlungen für Handelsangestellte ergebnislos unterbrochen!

„Die Einführung des 12-Stunden-Tages und der 60-Stunden-Woche war unüberlegt und kurzsichtig, und trifft die Angestellten im Handel besonders hart“, so Günther Granegger, Handelssekretär der GPA-djp Kärnten. „Umso wichtiger ist es nun, dass die Probleme, die dadurch entstanden sind, durch gute Regelungen im Kollektivvertrag beseitigt werden“, so Granegger weiter.

Über zwei Drittel der rund 40.000 Handelsbeschäftigten in Kärnten sind Frauen – die volle Anrechnung der Karenzzeiten für alle Ansprüche sowie die leichtere Erreichbarkeit der 6. Urlaubswoche gehören daher auch zu den zentralen Forderungen der Gewerkschaft.
„Bislang haben die Arbeitgeber keine verbindlichen Angebote zu unseren Forderungen unterbreitet. Die Beschäftigten im Handel leisten gute Arbeit und verdienen mehr Respekt. Wir erwarten uns eine ernsthafte Auseinandersetzung mit unseren Forderungen“, so auch die GPA-djp Geschäftsführerin Jutta Brandhuber.

Im Zuge einer BetriebsrätInnen-Konferenz heute in Klagenfurt beschlossen die BetriebsrätInnen in Form einer Resolution die volle Unterstützung des Verhandlungsteams. Am 20. November werden die Verhandlungen fortgesetzt. Granegger: „Die Forderungen der Beschäftigten im Handel müssen ernst genommen werden. Im Falle eines neuerlichen Scheiterns der Verhandlungen wurde bereits ein Aktionsplan erarbeitet, über den die BetriebsrätInnen nun informiert wurden.“

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt