Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Oberösterreich

Eklat um Betriebsratswahl in Graz

Grazer Unternehmen versucht, Rechte von Beschäftigten zu torpedieren

Weiter helle Aufregung herrscht um eine abgesagte Betriebsratswahl in der Steiermark. Quasi in letzter Minute hat die Geschäftsführung des Grazer Messtechnikherstellers Anton Paar der Wahl einen Riegel vorgeschoben.

Das Corona-Virus soll schuld sein, dass die Wahl nicht wie geplant stattfinden kann. „Hier wird das Virus als Waffe gegen die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eingesetzt", so die entsetze Reaktion der zuständigen Gewerkschaft. 

Im ÖGB-Interview erklärt die stv. GPA-djp-Regionalgeschäftsführerin in der Steiermark, Verena Nussbaum, was hinter der Absage steckt und warum man sie sicher nicht kampflos hinnehmen wird.

Ähnliche Themen:

ArbeiterInnen auf der Baustelle 09.07.2020

6. Urlaubswoche für BauarbeiterInnen nach 20 Jahren

ÖGB fordert Arbeitszeitverkürzung für alle ArbeitnehmerInnen
Maskenpflicht gelockert in Österreich 06.07.2020

Maskenpflicht spaltet Österreich

Viele Menschen aus der ÖGB-Community wollen den Mund-Nasen-Schutz dennoch weiter tragen 
Erschöpfte Pflegerin 02.07.2020

Beschäftigte in der Pflege: Warten auf Corona-Prämie

Parlamentarische Anfrage zum ÖGB-Corona-Tausender

Artikel weiterempfehlen