Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Oberösterreich

Wer hart arbeitet, braucht Erholung:

Sechste Urlaubswoche nach 20 Jahren am Bau

Der Hochsommer ist die härteste Zeit am Bau. In Baugruben, in Dachausbauten, beim Asphaltieren oder am Kran ist es bei rund 30 Grad noch deutlich heißer. Die harte Arbeit ist eine große Belastung für den Kreislauf. Da kommt eine gute Nachricht zu Sommerbeginn gerade recht. Nach unzähligen Verhandlungsrunden gibt es die sechste Urlaubswoche für Bauarbeiter nun schon ab 20 Jahren Arbeit. 

„Die sechste Urlaubswoche ist neben der Hitzeregelung ein weiterer Schritt zu mehr Gesundheit für Bau-Beschäftigte“, freut sich Harald Dietinger, Landessekretär der Gewerkschaft Bau-Holz, über diesen großen Erfolg für die Beschäftigten. Wer 1040 Wochen – das sind 20 Jahre - in BUAG-Betrieben gearbeitet hat, kann sich ab 2021 über eine zusätzliche Woche zur Erholung freuen. 

„Die leichtere Erreichbarkeit der sechsten Urlaubswoche ist ein weiterer Meilenstein, den die Gewerkschaft für die Bauarbeiter erreicht hat“, meint Dietinger. „Jetzt im Hochsommer sind besonders die Arbeitgeber gefordert, auf ihre Beschäftigten zu schauen, Pausen zu ermöglichen, Wasser zur Verfügung zu stellen und sie bei zu großer Hitze nachhause zu schicken. So werden Unfälle verhindert und die Gesundheit der Kollegen geschützt.“

Tipp: Ein Video zur sechsten Urlaubswoche am Bau findest du hier! https://youtu.be/tRLeSUwAwI4

 

Artikel weiterempfehlen