Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Salzburg

Familienradwandertag 2012 von AK&ÖGB

Sprit sparen - Rad fahren - voller Erfolg!

In Zeiten steigender Benzinpreise schwingen sich die PongauerInnen immer öfters aufs Rad. Kein Wunder, dass sich die Organisatoren des heurigen AK/ÖGB-Familienradwandertages in Bischofshofen wieder über zahlreiche Teilnehminnen und Teilnehmer freuen durften. Mehr als 200 PongauerInnen waren dem Ruf von Cheforganisator und AK-Bezirksstellenchef Franz Grübl und ÖGB-Regionalsekretär Martin Goller gefolgt, um einen abwechslungsreichen Tag zu erleben.

Pünktlich um 13.30 Uhr wurde der Startschuss für die Fahrt nach St. Johann und wieder zurück gegeben. Nach der Rückkehr zum Kraftwerk Bischofshofen fing der Spaß dann erst richtig an. Die Kinder durften unter Anleitung des Gasteiners Urgesteins Toni Wallner Goldwaschen. Außerdem warteten auf Jung und Alt rasante Bootsfahrten mit der Wasserrettung. Andrea Wagner von den Kinderfreunden Bischofshofen ließ heuer die Kinderherzen beim Kinderschminken höher schlagen. Den Abschluss bildete die traditionelle Tombola, bei der es für (fast) jeden Teilnehmer ein kleines Präsent gab.

Besonders freuen durften sich die jüngsten und die ältesten Teilnehmer. So erhielten Linda Wagner und Daniel Huber, die zwei jüngsten Teilnehmer, einen Gutschein für zwei Personen für eine Fahrt auf den Geisterberg in St. Johann. Gerda Stummer (77) und Franz Gaschal (85) durften sich als älteste Teilnehmer über je eine Fahrt für zwei Personen mit der Taurachbahn freuen.

Zu guter Letzt wurde unter allen TeilnehmerInnen ein Mountainbike - gespendet von ÖGB-Landesvorsitzenden AK-Präsident Siegfried Pichler - verlost. Glückliche Gewinnerin war Martina Lehrl aus Bischofshofen.

Artikel weiterempfehlen