Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Salzburg

GewerkschaftsschülerInnen gerüstet für die Arbeitswelt

Gewerkschaftsschule wurde erfolgreich absolviert

In Hallein haben nun 13 PersonalvertreterInnen und BetriebsrätInnen - davon acht aus dem Tennengau - mit der Zertifikatsverleihung den 60. Lehrgang der Gewerkschaftsschule erfolgreich abgeschlossen. Die AbsolventInnen, die aus den verschiedensten Unternehmen kommen, sind nunmehr für die Herausforderungen der Arbeitswelt bestens gerüstet. In ihrer zweijährigen Ausbildung haben sie sich Grundkenntnisse in gewerkschafts-, sozial-, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen angeeignet. Wichtiger Bestandteil der Ausbildung waren auch die Sozialkompetenztrainings, die aus Kommunikation, Gruppendynamik, Gesprächsführung, Verhandlungen führen, Moderieren, Rhetorik und Konfliktbewältigung bestanden.

BetriebsrätInnen sind in der Krise gefordert
„Gerade in Zeiten der Krise wird der Druck auf die Menschen in den Betrieben stärker. Es ist daher wichtig, gut ausgebildete BetriebsrätInnen zu haben, die sich für die Rechte ihrer KollegInnen einsetzen“, betonte Salzburgs ÖGB-Vorsitzender Siegfried Pichler bei der Verleihung der Zertifikate.

Engagierte GewerkschaftsschülerInnen
ÖGB-Landessekretärin Heidi Hirschbichler ergänzte: „Die Gewerkschaftsbewegung lebt von engagierten Menschen. Ihr Engagement haben die nunmehrigen AbsolventInnen alleine schon dadurch bewiesen, dass sie zwei Jahre lang wöchentlich einen Abend ihrer Freizeit geopfert haben, um sich gewerkschaftlich weiterzubilden. Ich bin überzeugt, dass sie mit diesem Engagement jetzt noch mehr in ihren Betrieben bewegen werden."
„Die Gewerkschaftsschule können grundsätzlich alle interessierten Gewerkschaftsmitglieder kostenlos besuchen“, erklärt ÖGB-Bildungssekretärin Claudia Schürz. Lehrgänge laufen derzeit in der Stadt Salzburg und im Pinzgau. Nächster Start der Gewerkschaftsschule ist im September 2013.
Weitere Informationen sind im Bildungssekretariat des ÖGB Salzburg, Tel. 0662/881646-245, erhältlich.

Artikel weiterempfehlen