Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Steiermark

Nachhaltiges Bauen - neue Chance für unsere Zukunft?

Am 1. April bei der Montagsakademie

Der Nachhaltigkeit, d.h. der Anwendung der Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung, kommt neben ihrer ökonomischen, gesellschaftlichen und kulturellen Bedeutung, im Bauwesen aufgrund der enormen Stoff- bzw. Energieströme und den damit verbundenen Umweltwirkungen eine Schlüsselrolle zu. Das „Nachhaltige Bauen“ bedeutet dabei vereinfacht ausgedrückt, Bauwerke ganzheitlich aus der Lebenszyklusperspektive derart zu planen, zu errichten und zu betreiben, dass diese ein Kapital für künftige Generationen und keine Last darstellen. Aufgrund der langen Nutzungsdauer von Gebäuden und Infrastrukturbauwerken stellt uns diese Lebenszyklusperspektive jedoch vor große Herausforderungen, da künftige Entwicklungen (z.B. Veränderungen durch den Klimawandel oder der Gesellschaft) antizipieren müss(t)en. In unterschiedlichen Anwendungsfällen werden am Beispiel von durchgeführten Forschungsprojekten in weiterer Folge Handlungsspielräume aufgezeigt und methodische Fragestellungen erläutert. Die Bandbreite der Beispiele reicht von Neubauprojekten bis hin zur Sanierung betreffend Wohnbau, sowie Neubau von Bürobau und Forschungs- und Laborgebäuden.

Dem Vortragenden, Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alexander Passer, MSc, wurde 2017 die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach des Nachhaltigen Bauens an der TU Graz verliehen und er wurde zum Associate Professor ernannt. An der TU Graz leitet er seit 2011 die Arbeitsgruppe Nachhaltiges Bauen, die sich mit Themen des Life Cycle Sustainability Assessment (LCSA), dessen Anwendung im Entwurfsprozess und der Optimierung der Lebenszyklus-Performance von Gebäuden unter Berücksichtigung systemischer Wechselwirkungen beschäftigt. Forschungsschwerpunkte zur Operationalisierung der Nachhaltigkeit im Bauwesen sind Life Cycle Assessment (LCA), Life Cycle Cost Analysis (LCCA), Multikriterielle Entscheidungsmodelle (MCDM) und Building Information Modeling (BIM). Alexander Passer ist österreichischer Delegierter in Komitees des CEN/TC350 und CEN/TC 442 sowie weiteren nationalen und internationalen Fachausschüssen. Seit 2013 ist Passer Subject-Editor für das International Journal of Life Cycle Assessment für den Themenbereich Baumaterialien und Gebäude. 2014 war er Gastprofessor am Lehrstuhl Nachhaltiges Bauen der ETH Zürich.

ORT: AULA der Universität Graz

12 regionale Außenstellen: Steiermark: Feldbach, Hartberg, Knittelfeld, Leibnitz, Neumarkt | Oberösterreich: Braunau, Grieskirchen, Lengau, Obernberg am Inn | Burgenland: Oberpullendorf | Kärnten: Villach | Salzburg: Tamsweg

ZEIT: 1. April 2019, 19:00 Uhr

Eintritt frei! Als Kooperationspartner der Montagsakademie würden wir uns über Ihre Teilnahme freuen!

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt