Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Steiermark

Gewerkschaft begrüßt Ende des unsozialen Pflegeregresses

"Unser unermüdlicher Kampf für die Pflegebedürftigen und ihre Familien hat sich gelohnt", kommentiert Horst Schachner, Vorsitzender des steirischen ÖGB die Nachricht von der Abschaffung des Pflegeregresses.

Soeben haben sich die Reformpartner davon verabschiedet, weiterhin die Kinder pflegebedürftiger Eltern mitzahlen zu lassen. Die Steiermark war das letzte Bundesland, in dem diese Form der Pflegefinanzierung Bestand hatte.

"Steter Tropfen höhlt den Stein, Der ÖGB Steiermark hat immer gegen den Regress gekämpft", erklärt Schachner seine Zufriedenheit mit der jetzigen Entscheidung der Landesregierung. "Wir sind immer zu einer solidarischen Kostentragung gestanden und freuen uns über den Erfolg für die betroffenen Familien", so der ÖGB-Vorsitzende abschließend.

 

Kommentar verfassen

Bitte loggen Sie sich ein!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website durchführen - Jetzt registrieren! 

Sollten Sie kein Mitglied einer Gewerkschaft sein, können Sie sich als InteressentIn registrieren. Diese Registrierung ist kostenlos. Sie brauchen lediglich Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse anzugeben - Registrierung als InteressentIn!

Bitte geben Sie Ihren Usernamen und Ihr Passwort ein.

Artikel weiterempfehlen