Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
Tirol

Wohlgemuth: Schützenhilfe für Kammern-Allianz

Kammern-Aus wäre Ende des KV-Systems

Die Abschaffung der automatischen Kammern-Mitgliedschaft bedeutet das Aus für das bestehende Kollektivvertragssystem: „Künftig könnte jede/r UnternehmerIn einfach aus der Wirtschaftskammer austreten und wäre damit auch nicht mehr an einen Kollektivvertrag gebunden. Wichtige Errungenschaften wie das Urlaubs- und Weihnachtsgeld wären damit Geschichte!“, zeigt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth auf. Er unterstützt die breite Allianz für eine Beibehaltung der aktuellen Kammern-Regelung voll und ganz.

Sozialpartnerschaft ist Bereicherung für jede Regierung
„Eine gute, stabile und starke Sozialpartnerschaft ist eine Bereicherung für jede Regierung, deren Mitglieder sowie deren Arbeit! Wir, die Tiroler Sozialpartner, haben im Frühjahr umfassende Forderungen und Verbesserungen zu wichtigen Themen ausgearbeitet. Darunter finden sich unter anderem die Schaffung und langfristige Sicherung von Arbeitsplätzen, die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, leistbares Wohnen und Mobilität. Die Politik wäre gut beraten unsere ‚Sozialpartnerpapiere‘ umzusetzen“, so Wohlgemuth. Er verwehrt sich entschieden dagegen, wenn eine Erfolgsgeschichte mutwillig zerstört werden soll. Die Sozialpartner haben oft genug bewiesen, dass sie in Wirtschaft- und Sozialpolitik die richtigen Antworten haben. „Der gesetzliche ArbeitnehmerInnen-Schutz muss bleiben!“, so Wohlgemuth.

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Tirol Info@News

Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt