Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Tirol

Brennsteiner ortet Riesen-Fortschritt für Frauen

Papamonat und Karenzanrechnung als Meilensteine
„Es ist wirklich ein Riesenfortschritt, wenn es jetzt endlich eine gesetzliche Anrechnung der Karenzzeiten und den Rechtsanspruch auf den Papamonat gibt“, kommentiert Karin Brennsteiner, Vorsitzende der Tiroler ÖGB-Frauen, die Beschlüsse im österreichischen Parlament. „Jahrelang haben wir uns für diese Verbesserungen eingesetzt und unermüdlich Argumente gesammelt und in der Öffentlichkeit auch verbreitet. Der Einsatz der Gewerkschaft hat nun Früchte getragen“, zeigt sich auch Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth erfreut.
 
Anrechnung von Karenzzeiten
Bisher hatten Frauen mit Kindern Nachteile, wenn sie mehrere Jahre in Karenz waren. „Vor allem bedeutete dies niedrigere Löhne, die in weiterer Folge auch zu niedrigeren Pensionen und Altersarmut führten. Das gehört nun der Vergangenheit an“, so Brennsteiner. Sie verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass es der Gewerkschaft in diversen Kollektivvertragsverhandlungen bereits gelungen war, Anrechnungen von Karenzzeiten zu verankern.
 
„Endlich Papamonat für alle“
„Mit dem Papamonat für alle erhalten künftig alle Väter die Chance, die erste, besonders wichtige Zeit mit ihren Kindern verbringen zu können und für ihre Familie da zu sein und sind nicht mehr vom Wohlwollen des Arbeitgebers abhängig!“, so Wohlgemuth. Ein bezahltes „Papamonat" ist für ihn ein wichtiger Beitrag zur Umverteilung der unbezahlten Arbeit. „Diese Fortschritte werden uns mehr denn je motivieren, uns für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stark zu machen“, sind sich Wohlgemuth und Brennsteiner einig.

 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Tirol Info@News

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt