Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Tirol

Wohlgemuth zur Aufweichung des Rauchverbotes

"Gesundheitsschutz kennt keine zeitliche Begrenzung"

„Wir verhandeln nicht über die Gesundheit der Beschäftigten“, stellt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth angesichts der Forderung von WKÖ-Vertretern nach einer Ausnahmeregelung für die Nachtgastronomie klar. „Das ganze artet mittlerweile zu einem Kabarett aus. Zuerst beschließt man das Rauchverbot, dann kippt man diese Regelung, dann beschließt man es wieder und kurze Zeit später soll die Regelung wieder aufgeweicht werden“, kann Wohlgemuth nur den Kopf schütteln.

Aufweichung wird abgelehnt
Das komplette Rauchverbot in der Gastronomie müsse unbedingt bleiben. „Wir reden hier von rund 45.000 Beschäftigten in der Tiroler Gastronomie, die vor schwerst gesundheitsschädigenden und nachweislich krebserregenden Rauchschwaden geschützt werden müssen!“, so Wohlgemuth. Anstatt über längst getroffene Entscheidungen zu diskutieren, solle die WKÖ ihre Energie besser in Präventionsmaßnahmen und gesundheitsfördernde Initiativen stecken. „Arbeitnehmerschutz und Gesundheitsschutz kennt keine zeitliche Begrenzung!“, verdeutlicht Wohlgemuth seine Ablehnung gegenüber einer Raucherlaubnis ab 22 Uhr. Er betont: „Auch Raucher selbst wollen rauchfreie Lokale - am generellen Rauchverbot führt also kein Weg vorbei. Eine Aufweichung der am 1. November in Kraft tretenden Regelung kommt für uns nicht infrage!“

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Tirol Info@News

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt