Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Tirol

Konjunkturpaket bringt maßgebliche Verbesserungen für Beschäftigte

Stärkung von Wachstum, Beschäftigung, Kaufkraft, Regionalität und sozialer Infrastruktur

Der ÖGB konnte im Zuge der Verhandlungen für das heute vom Land Tirol präsentierte Konjunkturpaket maßgebliche Verbesserungen für die Tiroler Beschäftigten erreichen. „Federführend konnten wir viele unserer eingebrachten Projekte, Forderungen und Ideen in diesem Papier umsetzen. Die Schlagworte Wachstum, Beschäftigung, Regionalität und Kaufkraftstärkung standen für uns an oberster Stelle. Ein Konjunkturpaket muss aber auch bedeuten, in die soziale Infrastruktur des Landes zu investieren sowie die Konsumfreudigkeit der Tirolerinnen und Tiroler zu steigern!“, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth.

Ein deutlicher Fokus lag auch auf dem Thema Arbeitsmarkt. „Einerseits ist es uns gelungen, den Erhalt von Arbeitsplätzen zu sichern, die Mittel für die berufliche Aus- und Weiterbildung deutlich aufzustocken sowie Stiftungsplätze abzusichern, andererseits wurden die Voraussetzung für neue Jobs geschaffen“, so Wohlgemuth.

„Konjunkturmaßen bedeutet nicht nur in Infrastruktur zu investieren, sondern vor allem auch soziale Sicherheit zu geben, Härtefälle abzufedern und der Armutsbekämpfung einen großen Stellenwert einzuräumen. Der deutliche Ausbau der Kurzzeitpflege und das Ermöglichen einer Auszeit für pflegende Angehörige waren uns ebenfalls besonders wichtig, deswegen haben wir diese Punkte eingebracht. Umso mehr freut es uns, dass wir sie durchsetzen konnten und somit entscheidende Unterstützungen für die Menschen in unserem Bundesland auf Schiene gebracht haben!“, geht Wohlgemuth weiter ins Detail. Viele dieser Maßnahmen hatten sich bereits in den vergangenen vom ÖGB Tirol erarbeiteten Forderungspapieren gefunden und können jetzt endlich umgesetzt werden.

Der ÖGB-Vorsitzende betont zudem die Bedeutung der Sozialpartnerschaft: „Die Sozialpartnerschaft hat schon immer für soziale Sicherheit und einen Interessensausgleich in unserem Land gesorgt und garantiert gerade in Krisenzeiten schnelle und zielgerichtete Maßnahmen. Das wurde bereits mit dem Erfolgsmodell Kurzarbeit verdeutlicht und setzt sich beim Konjunkturpaket fort! Sozialpartnerschaft rentiert sich für die Beschäftigten“, lautet das Resümee von Wohlgemuth anlässlich des heute präsentierten Konjunkturpakets. Dieses wurde vom Land Tirol gemeinsam mit den Sozialpartnern erarbeitet. „Die gewerkschaftliche Handschrift ist dabei klar erkennbar!“, freut sich Wohlgemuth.

Artikel weiterempfehlen