Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.betriebsraete.at

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - EVU

Gewerkschaft PRO-GE
  • Erhöhung der Mindestlöhne um 3,4%
  • Erhöhung der Ist-Löhne um 3,4%
  • Erhöhung der Zulagen um 3,4%
  • Erhöhung der Schichtzulagen um 3,4%
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um durchschnittlich 8,05%
  • Erhöhung der Aufwandsentschädigungen um 2%

Weitere Ergebnisse: 

  • Verbesserte Anrechnung von Vordienstzeiten für das Urlaubsausmaß
  • Überstundenzuschlag: 100 % für die elfte und zwölfte Arbeitsstunde und nach der 50. Stunde ab 1.4.2019
  • Bezahlte Pause: zehn Minuten bei Arbeitszeiten über zehn Stunden
  • Regelungen für Sabbatical

 

Geltungsbeginn: 01.02.2019

Artikel weiterempfehlen