Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.betriebsraete.at

Mitglieder sehen mehr

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Beginn und Ende der Mitgliedschaft im Zentralbetriebsratsorgan

Die Tätigkeit des Zentralbetriebsrats ist von der Tätigkeitsdauer der einzelnen Betriebsratsmitglieder zu unterscheiden.
Die Zugehörigkeit der einzelnen Zentralbetriebsratsmitglieder beginnt in sinngemäßer Anwendung des § 64 Abs1 ArbVG mit der Annahme der Wahl.

Die Mitgliedschaft zum Zentralbetriebsrat erlischt gem. § 82 Abs3 ArbVG, wenn

  • 1. die Tätigkeitsdauer des Zentralbetriebsrats endet,
  • 2. das Mitglied zurücktritt,
  • 3. die Mitgliedschaft zum Betriebsrat erlischt.

Für die Ersatzmitglieder gelten die Ausführungen zum Betriebsrat sinngemäß.

Ist für ein ausgeschiedenes oder verhindertes Zentralbetriebsratsmitglied auf dem Wahlvorschlag kein Ersatzmitglied ausgewiesen, so entsendet die wahlwerbende Gruppe, die den Wahlvorschlag erstellt hat, ein anderes Betriebsratsmitglied in den Zentralbetriebsrat.

Artikel weiterempfehlen