Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Nach US-Wahl: Was bedeutet der Sieg von Joe Biden?

Spitzengewerkschafterin Cathy Feingold im Interview über Hoffnungen und Erwartungen an den neuen US-Präsidenten

Der nächste US-Präsident: Joe Biden, der Kandidat der Demokratischen Partei
Der nächste US-Präsident: Joe Biden, der Kandidat der Demokratischen Partei

Der Demokrat Joe Biden hat die Präsidentschaftswahl gewonnen und wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Die AFL-CIO (American Federation of Labor and Congress of Industrial Organizations), der mitgliederstärkste Gewerkschafts-Dachverband der USA und Kanadas, setzte sich im Wahlkampf für Joe Biden als nächsten US-Präsidenten ein. Im Interview mit Isabelle Ourny vom Internationalen Referat des ÖGB erklärt Cathy Feingold, Internationale Sekretärin des AFL-CIO, warum die Gewerkschaften Biden unterstützen und was sie von ihm erwarten. 

Der grundlegende soziale Schutz, Löhne und Gehälter, von denen man leben kann, bezahlter Krankenstand oder Mutterschaftsurlaub, eine nationale Gesundheitsversorgung – in Österreich Selbstverständlichkeiten, die aber in den USA fehlen. Biden wird eine Agenda zugetraut, die gute Arbeitsplätze und eine Reform des Arbeitsrechts zu Schwerpunkten macht.

Außerdem sei es sehr wichtig, das gespaltene Land mit seriöser Politik wieder zu einen, sagt Feingold: „Die Gewerkschaften unterstützen den Kampf für Demokratie. Die Menschen müssen wieder Vertrauen in die Politik bekommen!“ 

 

Ähnliche Themen:

23.11.2020

Mitbestimmung im Betrieb: Schlupflöcher im EU-Recht reparieren

Europäischer Gewerkschaftsbund macht mit Aktionswoche auf Defizite im EU-Recht aufmerksam
13.11.2020

Europäische Sozialunion: ÖGB-Präsident für konkrete Schritte

ÖGB-Präsident Katzian unterstützt Aktionsplan der EU-Kommission, fordert aber mehr Verbindlichkeit
EPGenevieve Engel 05.11.2020

Wer sich nicht an EU-Regeln hält, dem wird der Geldhahn zugedreht

ÖGB begrüßt Rechtsstaatenmechanismus – Angriffe auf Gewerkschaftsrechte können teuer werden
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English