Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

FZZ und OPZZ Kongress in Polen

Polnische Gewerkschaftsverbände arbeiten gemeinsam für die Förderung von ArbeitnehmerInnenrechten.

Im Mai fanden zwei bedeutende Kongresse in Polen statt. Tadeusz Chwałka wurde erneut zum Vorsitzenden der FZZ ernannt. Vorsitzender der OPZZ ist weiterhin Jan Guz.

Seit nicht allzu langer Zeit arbeiten die drei Gewerkschaftsverbände NSZZ Solidarność, OPZZ und FZZ enger zusammen. Das war in den vergangenen Jahren leider nicht der Fall. Aus Konkurrenten wurden nun Verbündete. Wie Jan Guz betont hat, verfolgen alle drei Gewerkschaftsverbände trotz manch divergierender Ansichten im Endeffekt dasselbe Ziel, und zwar die Förderung der ArbeitnehmerInnenrechte. 

Grund für die enge Zusammenarbeit sind die gewerkschaftsfeindlichen Positionen der polnischen Regierung. Premierminister Donald Tusk blockiert den sozialen Dialog. Trotz mehrmaliger Aufforderung der Gewerkschaften zu einem gemeinsamen Gespräch mit der Regierung, hat ein solches bisher nicht stattgefunden. 
 

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt