Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
www.mitgliederservice.at

Forderungsprogramm Arbeitnehmer - Metallgewerbe

Gewerkschaft PRO-GE

Das Forderungsprogramm für die Arbeiter im Metallgewerbe beinhaltet:

  • Erhöhung der Mindestlöhne bzw. Mindesgehälter
  • Erhöhung der Ist-Löhne und Ist-Gehälter unter besonderer Berücksichtigung der Bezieher niedriger Einkommen
  • Erhöhung der im Kollektivvertrag angeführten Zulagen und Aufwandsentschädigungen im Ausmaß der Erhöhung der Mindestlöhne und -gehälter. Abweichend davon soll die Zulage für die 2. Schicht um 25 % und die Zulage für die 3. Schicht bzw. Nachtarbeit um 50 % erhöht werden. 
  • Anhebung der Lehrlingsentschädigungen auf 40/50/60 bzw. 70 % des Facharbeiterlohnes
  • Freizeitoption: Gesichertes Wahlrecht zwischen Lohn-/Gehaltserhöhung oder zusätzlicher Freizeit  
  • Rahmenrechtliche Verbesserungen, insbesondere:
    o    Anrechnung von Elternkarenzen im Ausmaß von bis zu 22 Monaten je Kind als Beschäftigungsgruppenjahre 
    o    Bei Beschäftigung im Ausland gebührt mindestens die in Österreich zustehende Aufwandsentschädigung
    o    Rechtsanspruch, Kündigungsschutz und Anrechnung auf dienstzeitabhängige Ansprüche für die Familienzeit („Papamonat“)
    o    Auf Wunsch des Arbeitnehmers bzw. der Arbeitnehmerin ist Altersteilzeit insbesondere in Form der Blockvariante zu vereinbaren

Artikel weiterempfehlen