Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.mitgliederservice.at

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Speditionen

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter und der Lehrlingsentschädigungen um 2,5%     
  • kaufmännische Rundung auf die nächsten 10 Cent   
  • Aufrechterhaltung der Überzahlung   
  • Ausdehnung der Anrechnungsbestimmungen für Karenzzeiten bei Vorrückungen (12 Monate auch für die zweite Karenz)     
  • Abgeltung von Rufbereitschaft mit 15% vom KV-Stundensatz mit einer Mindestzeit von 3 Stunden     
  • Verpflichtende Vereinbarung mit klaren Rahmenbedingungen zu Homeoffice mit Mustervereinbarung im Kollektivvertrag  
  • Verlängerung des Durchrechnungszeitraum von 10 Wochen auf 4 Monate bei der Arbeitszeit nach §6 Ziffer 4.1.1     
  • Redaktionelle Änderungen im Kollektivvertrag
    • Streichung der Internatskostenregelung, da dies künftig gesetzlich geregelt ist.
    • Änderung des Wortlautes Feiertagsentgelt auf Feiertagsarbeitsentgelt zum besseren Verständnis.
    • Ergänzung im KV, dass das erste Monat im Dienstverhältnis als Probemonat gilt.     
  • Einschränkung der Abfertigungsregelung nach §11 Ziffer 2.4. auf Betriebe mit mehr als dauerhaft 20 ArbeitnehmerInnen

Laufzeit: 12 Monate
Geltungsbeginn: 01.04.2018

Artikel weiterempfehlen