Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund

Papamonat: Gewerkschaftlicher Erfolg

Eine erste kollektivvertragliche Lösung wurde in der Industrie erreicht

Während die Regierung lange herumfackelt, setzen die Kollektivvertrags-VerhandlerInnen der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp um: Ein Rechtsanspruch auf den Papamonat wurde in der Elektro- und Elektronikindustrie erreicht. „Wo die Regierung nur leere Versprechen macht, schaffen wir erstmals in der Industrie eine kollektivvertragliche Lösung für den Papamonat“, betonen die Verhandlungsleiter Rainer Wimmer (PRO-GE) und Karl Dürtscher (GPA-djp).

Worten müssen Taten folgen – rasch!

Rund sechs Prozent der Väter in Österreich haben bisher die Möglichkeit des Papamonats in Anspruch genommen. Diese überschaubare Zahl rührt sicherlich auch daher, dass „es in der Privatwirtschaft keinen Rechtsanspruch gibt. Viele Väter sind vom Wohlwollen des Arbeitgebers abhängig, dass dieser einer einmonatigen Dienstfreistellung zustimmt“, sagt Korinna Schumann, ÖGB-Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende. Sie fordert die Regierung auf, ihren Worten auch endlich Taten folgen zu lassen. „Ankündigungen - wie heute von Frauenministerin Bogner-Strauß - helfen keinem einzigen Vater, keiner einzigen Familie. Es ist höchste Zeit, dass die Regierung, ihre Versprechen einlöst und für gleiche Chancen für alle Väter sorgt.“

24 Monate Karenzanrechnung jetzt auch im Baunebengewerbe

Politik zaudert, Gewerkschaft schafft Fakten - das gilt auch für die Anrechnung der Eltern-Karenzzeiten. Während Betroffene in allen Branchen, in denen das der Kollektivvertrag noch nicht regelt, trotz Ankündigung von ÖAAB-Chef Wöginger bis heute auf die Umsetzung der gesetzlichen Anrechnung von 24 Monaten Karenzzeit warten, gibt es für die nächste Branche einen diesbezüglichen Erfolg: die Gewerkschaft Bau-Holz einigte sich am 2. April mit den Arbeitgebern auf die volle Anrechnung aller Karenzzeiten auf alle dienstzeitabhängigen Ansprüche ab 1. Mai 2019.

Mehr Informationen:
Schluss mit Hinhaltetaktik
Argumente für Papamonat

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English