Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

Gewerkschaft PRO-GE: Alois Stöger neuer Leiter für Sozialpolitik

Wimmer erfreut über „Idealbesetzung“ - Sozialpolitische Errungenschaften verteidigen

Ex-Sozialminister und Nationalratsabgeordneter Alois Stöger wird künftig die politischen Positionen der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) in führender Funktion mitgestalten. Ab heute ist Stöger neuer Leiter der Sozialpolitik in der PRO-GE. Der Oberösterreicher kehrt damit nach seinem Ausscheiden aus der Bundesregierung zu seinem vormaligen Arbeitgeber zurück. „Ich komme heute heim, sozusagen zurück zu meinen Wurzeln und das gleich im doppelten Sinn, als Gewerkschafter der Produktionsgewerkschaft und als Sozialpolitiker“, sagt Stöger.

PRO-GE Bundesvorsitzender Rainer Wimmer zeigt sich erfreut: „Alois Stöger ist die Idealbesetzung. Der ehemalige Voest-Lehrling, Facharbeiter und Gewerkschafter weiß genau, wo der Schuh der Arbeiterinnen und Arbeiter drückt. Als Minister hat Stöger erfolgreich die  Sozial- und Gesundheitspolitik der letzten Jahre verantwortet und maßgeblich gestaltet. In Zukunft wird er sein Know-how und seine Erfahrungen für die PRO-GE und ihre Mitglieder einsetzen.“

„Gerade heute werden wieder viele Errungenschaften der Arbeiterinnen und Arbeiter in Frage gestellt, wie etwa der Acht-Stunden-Tag, die Arbeitslosenversicherung oder die betriebliche Mitbestimmung. Wir werden diese mit aller Kraft verteidigen und weitere sozialpolitische Verbesserungen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einfordern“, so Stöger abschließend.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt