Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.
www.oegb.at

Stellungnahme des AUA-Bordbetriebsratsteams

Beschäftigte sollen Dienst antreten

Paragraph 46 des Arbeitsverfassungsgesetzes verlangt, dass eine Betriebsversammlung vom Betriebsratsvorsitzenden geleitet wird. Sollte das nicht möglich sein, könnte unter Umständen das Unternehmen vor Gericht geltend machen, dass die Betriebsversammlung nicht rechtskonform abgehalten wurde.

Da aufgrund der Erkrankung des Betriebsratsvorsitzenden die rechtliche Grundlage die Betriebsversammlung abzuhalten, nicht gegeben ist, sehen wir uns gezwungen, die geplanten Versammlungen kurzfristig abzusagen. Auch im Hinblick darauf, dass es seitens der Austrian in den vergangenen Tagen massiven Druck gegenüber dem Personal gegeben hat, nicht an der Betriebsversammlung teilzunehmen.

Um die Belegschaft zu schützen und die Betriebsversammlungen rechtskonform umzusetzen, werden wir nach der Gesundung unseres Vorsitzenden einen neuen Termin suchen.

Wir fordern alle betroffenen Beschäftigten auf, ihren Dienst laut Dienstplan anzutreten. Zudem ersuchen wir die Passagiere erneut um Verständnis für die Situation und die für sie daraus resultierenden Unannehmlichkeiten.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt