Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

ÖGB-Wohlgemuth: Swarovski-Krisengipfel - mehr offene Fragen als Antworten

 „Die Unternehmensführung ist in vielen zentralen Fragen Antworten schuldig geblieben. Es ist nach wie vor unklar, welche Betriebsteile konkret von den angekündigten Kündigungen betroffen sind. Das bedeutet, dass die Beschäftigten nach wie vor im Ungewissen sind“, fasst Philip Wohlgemuth, Vorsitzender des ÖGB Tirol, das heutige Swarovski-Krisengespräch des Konzerns mit VertreterInnen des Landes und der Sozialpartner zusammen. Der Eindruck, dass die Unternehmensführung weitreichende Entscheidungen aus der Hüfte treffe, habe sich jedenfalls vertieft, erinnert Wohlgemuth daran, dass die Zahl der Kündigungen vor wenigen Tagen im Stundentakt von 200 auf 1800 Betroffene erhöht wurde.

   „Für mich manifestiert sich der Eindruck, dass hier Profitgier über dem Verantwortungsbewusstsein steht“, sagt Wohlgemuth: „Die Werte, für die das Traditionsunternehmen einmal bekannt war, sind offensichtlich auch schon ausgelagert worden.“ Es sei hoch an der Zeit, dass sich die Unternehmensführung endlich der Verantwortung bewusst werde, die sie gegenüber den Beschäftigten hat, appelliert der ÖGB-Vorsitzende: „Hier geht es um Menschen, die sich teilweise jahrzehntelang für Swarovski engagiert haben. Sie brauchen jetzt Antworten auf ihre Fragen und einen Plan, wie es für sie und für ihre Familien weitergeht.“

 

Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English