Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Muchitsch: Möglichkeit einer Wohnbaubank voll ausnützen

30.000 leistbare Wohnungen sichern 20.000 Arbeitsplätze und sind Weg aus der Krise

Bereits unter der türkis-blauen Regierung 2017 hat die Nachhaltigkeitsinitiative UMWELT+BAUEN das Modell der Wohnbauinvestitionsbank (WBIB) – kurz Wohnbaubank – entwickelt und präsentiert. Die Wohnbaubank wurde zwar formell gegründet, kam aber leider nie auf Touren. Im Gegenteil, sie wurde von der Kurz-und-Strache-Regierung schubladisiert. Das Konzept der Bank war fertig und es gilt dies nun schnell mit wenigen Adaptierungen umzusetzen. Jetzt liegt es nur mehr am Good-Will der Bundesregierung, wann der erste Euro aus der Wohnbaubank endlich auf unseren Baustellen ankommt. 

GBH-Bundesvorsitzender Josef Muchitsch: „Gerade jetzt in diesen schwierigen Zeiten muss die Regierung alle Möglichkeiten der Wohnbauinvestitionsbank rasch nutzen. Zusätzliche fertig geplante Wohnbauprojekte müssen sofort mit Geldern aus der WIBIB gefördert werden. Noch sind die Auftragsbücher voll, aber wir müssen schon jetzt für den Herbst und das Frühjahr 2021 vorbeugen. Denn die vorliegenden Prognosen verheißen ab Herbst nichts Gutes.“

Was ist die WBIB und was kann sie?

„Erfunden“ wurde dieses Instrument der günstigen Refinanzierung von zusätzlichem leistbarem Wohnraum von der Nachhaltigkeitsinitiative „UMWELT+BAUEN“ bereits 2017. Muchitsch: „Gerade jetzt in der Krise brauchen wir sofort eine Wohnbauoffensive. Diese zusätzliche Form der Wohnbaufinanzierung wird leistbares Wohnen ermöglichen und Arbeitsplätze schaffen.“

Leistbares Wohnen sichert auch 20.000 Arbeitsplätze 

30.000 Wohnungen fehlen am Markt. Diese müssen mit den Mitteln der Wohnbaubank in den kommenden Jahren errichtet werden. Das schafft rund 20.000 Arbeitsplätze. Die Wohnbaubank soll dies durch eine günstige Refinanzierung über die Europäische Investitionsbank (EIB) mit Haftung der Republik Österreich erreichen. 

 
Newsletterauswahl

Bleib in Krisenzeiten informiert!

Abonniere jetzt den ÖGB-Newsletter und erhalte die wichtigsten aktuellen Nachrichten zum Thema "Arbeitswelt & Corona" in dein Postfach - gratis, kompakt und natürlich jederzeit kündbar!
Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Artikel weiterempfehlen

Wir sind für Sie Da!
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Johann-Böhm-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43 / 1 / 534 44 39
e-Mail: oegb@oegb.at
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt English