Pwetit

policat.org

Menschenrechte brauchen Gesetze!

Damit Lieferketten nicht verletzen!

Petition unterzeichnen
Petition
Hintergrund

Die Arbeitsbedingungen, die hinter unseren T-Shirts, unseren Smartphones und unserer Schokolade stecken, sind oft menschenunwürdig. Kinderarbeit, Zwangsarbeit, die Verfolgung von Gewerkschafter*innen sowie die Zerstörung der Umwelt stehen noch immer an der Tagesordnung.

Die Kampagne „Menschenrechte brauchen Gesetze!“ fordert daher verbindliche Regeln für Unternehmen, damit diese in ihren globalen Lieferketten Menschenrechte und Umweltstandards einhalten. Wir rufen die österreichische Bundesregierung dazu auf:

  • auf EU-Ebene ein rechtlich bindendes EU-Gesetz zur Unternehmensverantwortung zu unterstützen.
  • auf UNO-Ebene sich aktiv für das verbindliche UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten einzusetzen.
  • einen Entwurf für ein rechtlich bindendes Lieferkettengesetz in Österreich vorzulegen.
  • EU-Gesetz zur Unternehmensverantwortung: EU-Kommissar Didier Reynders kündigte für 2021 einen Entwurf für eine EU-Rechtsvorschrift an. Diese wird eine verbindliche Regulierung der unternehmerischen Sorgfaltspflicht beinhalten.

  • UN-Abkommen zu Wirtschaft & Menschenrechten: Seit 2015 wird jährlich über das Abkommen im UN-Menschenrechtsrat verhandelt. Es soll sicherstellen, dass Unternehmen Verantwortung für ihre gesamte Lieferkette übernehmen. Das Abkommen soll Betroffenen von Menschenrechtsverletzungen den Zugang zu Rechtsmitteln erleichtern. Österreich ist derzeit Mitglied des UN-Menschenrechtsrates und stellt sogar die Präsidentin.

  • Lieferkettengesetz in Österreich: Es soll Unternehmen dazu verpflichten, entlang ihrer internationalen Lieferketten Menschenrechte und Umweltstandards zu achten.


Erfahren Sie mehr

Datenschutzerklärung

Zurück

Diese Aktion wird koordiniert von NeSoVe. Für Anfragen in Bezug auf die Sicherheit und Vertraulichkeit Ihrer Daten, wenden Sie sich an Tina Rosenberger.

Wir halten Ihre E-Mail-Adresse und alle anderen persönlichen Informationen sicher.

Nach dem Absenden Ihrer Daten erhalten Sie eine E-Mail. Sie müssen den Validierungslink in dieser E-Mail anklicken, um Ihre Aktion zu bestätigen. Ansonsten werden Ihre Daten nach einer gewissen Zeit gelöscht.

Wir geben Ihre Daten weder an Dritte weiter, noch machen wir sie ohne Ihre Zustimmung öffentlich. Wir speichern personenbezogene Daten nicht länger als erforderlich. Wenn Sie das optionale Feld ankreuzen, senden wir Ihnen Updates per E-Mail. Sollten Sie sich zu irgendeiner Zeit von einer E-Mail-Liste abmelden wollen, können Sie dies jederzeit tun indem Sie den Anweisungen in der E-Mail folgen.

Mit Ihrer Teilnahme bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen einschließlich der nachfolgenden Bedingungen gelesen und akzeptiert haben.

Veröffentlichung und Weitergabe Ihrer Daten

Mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung geben wir einige Ihrer persönlichen Informationen an die folgenden Gruppen weiter: - Politische Entscheidungsträger, wenn Sie das E-Mail-Tool verwenden. - Politische Entscheidungsträger, Medien und die allgemeine Öffentlichkeit, wenn Sie Petitionen unterzeichnen oder an Umfragen teilnehmen.

Bestimmte personenbezogene Informationen leiten wir an unsere Datenbankadministratoren weiter - mit dem alleinigen Zweck, unsere Arbeit zu tun. Diese dürfen Ihre persönlichen Informationen für keine anderen Zwecke verwenden als die von uns beauftragten.

Wenn Sie uns persönliche Informationen senden, unternehmen wir alle möglichen Schritte um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher behandelt werden. Leider ist keine Datenübertragung über das Internet zu 100% sicher. Obgleich wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sicherstellen wollen, können wir keine Gewährleistung oder Garantie für die Sicherheit der Informationen geben. Wenn Sie uns persönliche Informationen übermitteln, tun Sie dies auf eigene Gefahr. Sobald wir Ihre Daten empfangen haben geben wir unser Bestes, um deren Sicherheit auf unseren Systemen zu gewährleisten.

Petitionen und Umfragen

Für Petitionen und Umfragen, die Sie unterzeichnen oder an denen Sie teilnehmen, verwenden wir wir Ihren Namen, Stadt, Land und gegebenenfalls Ihren Kommentar in der Öffentlichkeitsarbeit der Kampagne und bei der Übergabe der Petition an politische Entscheidungsträger . Wir werden weder Ihre E-Mail- noch Postadresse öffentlich machen. Dies ist gängige Praxis für solche Aktionen.

E-Mail-Aktionen

In bestimmten Fällen ermöglichen wir Ihnen, einzelne E-Mails an politische Entscheidungsträger und andere Zielpersonen zu senden. Diese E-Mails werden in Ihrem Namen verschickt, mit Ihrer E-Mail-Adresse als Absender-Adresse, Ihrem vollen Namen und ihren Kontaktdaten. Mit der Teilnahme an einer E-Mail-Aktion genehmigen Sie den Versand dieser E-Mail. Sie sind allein verantwortlich für die Inhalte der E-Mails, die sie über uns verschicken.

Statistische Auswertung von Daten

Beim Besuch unserer Webseite speichern wir standardmäßig verschiedene Informationen (wie z.B. die IP-Adresse, Uhrzeit und Dauer, Betriebssystem, Browser, Seitenaufrufe und die Webseite, von der Sie uns besuchen). Wir behalten uns vor, Cookies zu verwenden und unsere Web-Logs zu analysieren. Wir benutzen dazu auch Drittanbieter-Dienste wie Google Analytics. Dies hilft uns Traffic-Muster zu verstehen und Probleme mit unseren Tools zu identifizieren.

Zurück

Widget anpassen (?)

Sie können diese Aktionsbox in Ihre Website oder Ihren Blog integrieren. Wir nennen diese Box "widget". Wenn Sie möchten, passen Sie den Titel, die Einführungs- und Hintergrundtexte an die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe an. Kopieren Sie dazu die Texte aus den Editfeldern in einen Texteditor, verändern Sie sie dort nach Belieben und fügen Sie die veränderten Texte wieder in die Editfelder ein. Passen Sie auch die Breite und Farben des Widgets an Ihre Website an.