Steiermark

Schachner fordert Arbeitszeitverkürzung und "Maschinensteuer"

Weitere Maßnahmen und Instrumente werden für die zukünftige Schwerpunktarbeit des ÖGB Steiermark ins Visier genommen

Vorsitzender Horst Schachner vom steirischen ÖGB plädiert für eine schrittweise Arbeitszeitverkürzung. Dies ist eine notwendige Reaktion auf das Steigen der Arbeitslosenzahlen und ebenso auf die rasante Veränderung in der Arbeitswelt. "Was machen wir, wenn nur mehr für 20 Stunden Arbeit für alle da ist?", verweist er darauf, dass eine seriöse Diskussion über eine Verteilung der Arbeit auf alle Menschen unumgänglich sein wird.

"Ohne Wertschöpfungsabgabe wird das Werkl nicht funktionieren", stellt er eine weitere Forderung auf und erklärt den Nachdenkprozess über die Zukunft der Arbeitswelt für eröffnet. Der steirische ÖGB stellt diese Thematik in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Das Thema reicht von Industrie 4.0 bis zum gläsernen Menschen und von der Digitalisierung und ihren Folgen bis zur Automatisierung. Schachner lädt alle Sozialpartner zum Nachdenken ein und verweist auf die kommende ÖGB-Funktionsperiode 2017 - 2022, in der ein intensiver Prozess der Erarbeitung von gewerkschaftlichen Positionen zu führen sein wird.

Landessekretär Wolfgang Waxenegger betont, dass der Prozess unter Einbindung von Wissenschaft und Wirtschaft erfolgen soll. Überdies gibt es bei den Mitgliederzahlen im Vorjahr in der Steiermark ein leichtes Plus zu vermelden, "der Turnaround ist geschafft". In Zukunft wird der Gewerkschaftsbund in Anlehnung an die Umgestaltung im Bundesland in acht Regionen organisiert sein.

http://steiermark.orf.at/news/stories/2766540/

http://tvthek.orf.at/program/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/12357735/Gewerkschaft-fordert-Arbeitszeitverkürzung/12362888

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Bitte loggen Sie sich ein!

Geben Sie Ihren Usernamen und das von Ihnen gewählte Passwort ein und klicken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie die Erstanmeldung auf unserer Website durchführen - Jetzt registrieren! 

Sollten Sie kein Mitglied einer Gewerkschaft sein, können Sie sich als InteressentIn registrieren. Diese Registrierung ist kostenlos. Sie brauchen lediglich Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse anzugeben - Registrierung als InteressentIn!

Bitte geben Sie Ihren Usernamen und Ihr Passwort ein.

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt