www.oegb.at

How Fair is my Car?

Die Wahrheit hinter meinem Auto - Arbeitsbedingungen in der Automobilindustrie weltweit

Die Automobilindustrie hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem globalen Player entwickelt: Autoteile werden global gefertigt und legen deshalb weite Strecken bis zum Endverbrauch zurück.

Der Automobilmarkt wird von einer überschaubaren Anzahl von multinationalen Unternehmen gesteuert. Wie fair ist mein Auto? Wie haben sich die Arbeitsbedingungen durch den wachsenden Konkurrenzdruck global verändert?
GewerkschafterInnen aus verschiedenen Ländern die mit der Automobilindustrie befasst sind, erzählen über die aktuellen Veränderungen der Arbeitsbedingungen und -kämpfe global.

Podiumsgäste:
Monika Benedekova (Vizepräsidentin der slowakischen Metallgewerkschaft OZ KOVO)
Renate Blauensteiner (Betriebsratsvorsitzende von Opel Wien Gmbh)
Michael Knuth (IG Metall) - angefragt

Moderation:
Mag.a Sabine Stelczenmayr (Internationale Sekretärin im ÖGB)

Wann:
08. Oktober 2017, 10 - 12 Uhr

Wo:
VHS Urania (Dachsaal), Uraniastraße 1, 1010 Wien

Während der Podiumsdiskussion servieren wir ein kleines Weltfrühstück!
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten!
Anmeldungen bitte bis 04. Oktober 2017 an: kultur@oegb.at

Diese Veranstaltung wird organisiert von VÖGB, ÖGB Internationales Referat und WUSA und findet in Kooperation mit VHS, PRO-GE und ADA statt.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

ÖGB Newsletter

Hier erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten Informationen des ÖGB zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Berichte, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
Geschlecht
Geschlecht:
Name
© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt