Frau im Homeoffice
Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz

ÖGB-Sommerdialog zum Thema Homeoffice

Hochkarätige ExpertInnen über Chancen, Probleme und Lösungen des neuen Massenphänomens

Mit der Corona-Pandemie wurde das Arbeiten im Homeoffice auf einen Schlag vom Zukunftsthema zum Massenphänomen. Im März und April 2020 waren laut einer Erhebung der Arbeiterkammer mehr als 40 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Homeoffice.  

Angst vor Homeoffice nimmt ab

Die Folge: Homeoffice wird nicht mehr als Produktivitätskiller gesehen. Ein aktueller Vorstandsbeschluss im Siemens-Konzern sieht etwa vor, rund 140.000 MitarbeiterInnen künftig an zwei bis drei Tagen pro Woche mobiles Arbeiten zu ermöglichen - nur ein Beispiel von vielen. Laut einer Befragung, die die Universitäten Wien und Graz und das Beratungsunternehmen Deloitte unter mehr als 300 heimischen Unternehmen durchgeführt haben, gehen 82 Prozent davon aus, dass Homeoffice in Zukunft eine größere Rolle spielen wird.  

ÖGB lädt zum Sommerdialog

Damit ist auch klar: Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) setzt sich intensiv mit einem Thema auseinander, dass viele der heimischen ArbeitnehmerInnen in Zukunft in unterschiedlichem Ausmaß betreffen wird, bei dem es aber noch sehr viele offene Fragen gibt. Der beste Weg, um die entsprechenden Antworten zu finden, ist der offene Austausch von VertreterInnen aus den Gewerkschaften, dem ÖGB und namhaften externen ExpertInnen. Es gilt die mittlerweile berühmte „Blase” zu verlassen.

Die TeilnehmerInnen

Ganz in diesem Sinne findet am Dienstag ab 13 Uhr der Sommerdialog des ÖGB zum Thema Homeoffice statt. Diskutieren werden: 

  • Korinna Schumann (Vizepräsidentin ÖGB)
  • Barbara Teiber, MA (Vorsitzende GPA djp)
  • Dr.in Katharina Mader (WU Wien)
  • Univ.-Prof. MMag. Dr. Bettina Kubicek (Universität Graz)
  • Mag. Silvia Hruska-Frank (Stellvertretende Leiterin der Abteilung Sozialpolitik der Arbeiterkammer Wien)
  • Mag. Julia Lebersorg-Likar (Präventionsabteilung AUVA)
  • Univ. Doz. Dr. Johannes Gärtner (Geschäftsführer Ximes)

Jetzt über die Zukunft sprechen

Im Rahmen des ÖGB-Sommerdialogs soll jetzt ein spannender Austausch rund um das Thema Homeoffice stattfinden. Offene Fragen zu Chancen, Problemen und Lösungen dieser neuen Seite der Arbeit sollen dabei diskutiert und im Idealfall beantwortet werden. Auch die Gefahr für viele Frauen, über die Arbeit in den eigenen vier Wänden in ein altes Rollenbild zurückzufallen, soll thematisiert werden.

Außer Frage steht: Homeoffice ist viel mehr, als einfach daheim zu arbeiten. Mit dem Sommerdialog will der ÖGB einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, klare Konzepte, Anforderungen und Lösungen für Österreichs ArbeitnehmerInnen zu erarbeiten.