Klimapolitik

Die Klimakrise stellt uns vor eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und geht an niemandem mehr spurlos vorbei. Und der politische Druck, endlich aktiv dagegen vorzugehen, steigt. Das sich verändernde Klima wirkt sich auf alle Bereiche unseres Lebens aus und muss daher in hohem Maße auch als soziale Frage diskutiert werden. Es braucht jetzt Rahmenbedingungen und Investitionen, damit alle Menschen sich ein klimabewusstes Leben leisten können – einen gerechten Wandel („Just Transition“), der Umwelt, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik miteinander verknüpft.

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche

Um die Treibhausgasbelastung in Österreich so schnell wie möglich zu verringern muss auf politischer und gesellschaftlicher Ebene gegengesteuert werden. Dazu braucht es einen massiven Ausbau des Öffentlichen Verkehrs, neue Mobilitäts- und Energiekonzepte. Den Klimawandel zu bekämpfen heißt aber auch, die Gesundheit der Menschen zu schützen und Armutsgefährdung zu verhindern, denn die Auswirkungen des Klimawandels treffen besonders die ärmsten Teile der Bevölkerung. 

Die Klimakrise verändert auch unsere Arbeitswelt und bringt große Transformationsprozesse mit sich, die eine rechtzeitige Vorausplanung und langfristige Maßnahmen nötig machen vor allem in Branchen wie Wohnbau, Verkehr, Energie, Industrie. Damit ArbeitnehmerInnen dabei nicht auf der Strecke bleiben, muss die Politik die Betriebe bei diesem Strukturwandel unterstützen. ArbeitnehmerInnen müssen umgeschult bzw. für neue Jobs qualifiziert werden und auch Lehrausbildungen an die neuen Gegebenheiten angepasst werden.