Zum Hauptinhalt wechseln
Lichtermeer: Menschenmasse ist von hinten zu sehen wie sie Nachts, Kerzen hoch hält.
Inklusion

#YesWeCare: Lichtermeer für das Recht auf Inklusion

Am vierten Adventsonntag werden die Lichter für ein Recht auf Inklusion und Bildung für Menschen mit Behinderung hell leuchten

Daniel Landau und Roman Scamoni laden mit Unterstützung des Österreichischen Behindertenrates dazu ein innezuhalten und ein helles Zeichen zu setzen. Die Initiative #YesWeCare initiierte bereits Lichteraktionen zur Unterstützung für die Pflegekräfte in der Corona-Pandemie und für die in den Tod getriebene Impf-Ärztin Lisa-Maria Kellermayr. Nun nimmt sie sich dem Thema Inklusion von Menschen mit Behinderungen an. 

Das Lichtermeer am 18. Dezember steht für das Recht auf Inklusion und für eine inklusive Gesellschaft, in der Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam leben und Kindern und Jugendlichen inklusive Bildung ermöglicht wird. Konkret geht es dabei auch um das Recht von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf auf ein 11. und 12. Schuljahr. 

Lichtermeer für das Recht auf Inklusion

Wann? Sonntag, 18. Dezember 2022 19 Uhr

Wo? Entlang des Wiener Rings und in den Fenstern in ganz Österreich

Mehr Infos

Am vierten Adventsonntag lädt #YesWeCare darum dazu ein, mit Kerzen, Taschenlampen, Stirnlampen oder Handylichtern um 19 Uhr gemeinsam innezuhalten und am Wiener Ring oder zu Hause am Fenster ein helles Zeichen zu setzen.

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche