70 MitarbeiterInnen nähen bei Gloriette in Stegersbach derzeit tausende Schutzmasken

Vor den Vorhang

Gloriette-MitarbeiterInnen nähen Schutzmasken

Die Firma Gloriette Fashion GmbH ist ein Bekleidungserzeuger mit rund 70 MitarbeiternInnen, der seine Produkte (Hemden, Blusen, etc) sowohl über den Großhandel, an Industriekunden und teilweise auch in eigenen Shops und Outlets verkauft. Auf Grund der behördlichen Schließung von Geschäften und dem Outlet wurden die Mitarbeiter im Einvernehmen mit dem Betriebsrat zur Kurzarbeit angemeldet. Die Zielsetzung diesbezüglich lautete, dass einerseits alle ArbeitnehmerInnen ihren Arbeitsplatz erhalten und andererseits die Produktion für eine allfällige Wiedereröffnung der Shops aufrechterhalten werden kann. 

Gleichzeitig haben intensive Bemühungen stattgefunden, neue Geschäftsfelder zu erschließen, um den Schaden durch die Coronakrise möglichst gering zu halten. Unter großen Anstrengungen gelang es mit Eiltempo, die Produktion auf die Herstellung von Gesichtsschutzmasken umzustellen. Derzeit werden täglich von den Mitarbeitern tausende  hochwertige, wiederverwendbare Schutzmasken aus Qualitätsstoffen der Firma Getzner in Vorarlberg hergestellt. Damit können jetzt sowohl Privatpersonen über den Gloriette-WebShop als auch Handelsbetriebe, Industriekunden und die öffentliche Hand über Großbestellungen auf Grund der zwischenzeitig verordneten Maskenpflicht mit den notwendigen Schutzmasken ausgestattet werden.

"Es ist ein gutes Gefühl, einen positiven Beitrag gegenüber unseren Mitmenschen leisten zu können, gleichzeitig einer Tätigkeit nachzugehen und meinen Arbeitsplatz weiterhin zu behalten", heißt es von einer Gloriette-Mitarbeiterin.