ÖGB Frauen Kärnten: 5 Punkte – Programm zur Förderung von Frauen am Arbeitsmarkt

Michael Raunig

Die Corona – Krise hat Frauen massiv belastet und auch in der Arbeitswelt überdurchschnittlich getroffen: 85 Prozent der Personen, die wegen Corona ihren Arbeitsplatz verloren haben, waren Frauen. Auch wenn sich der Arbeitsmarkt jetzt langsam erholt, das Vorkrisen-Niveau ist noch lange nicht erreicht. „Aus diesem Grund haben die ÖGB – Frauen ein Programm entwickelt, das konkrete Lösungsvorschläge zur aktiven Förderung von Frauen am Arbeitsmarkt anbietet. Denn nur mit einer aktiv gestalteten Arbeitsmarktpolitik kann verhindert werden, dass diese Benachteiligung dauerhaft bleibt und dass es zu Rückschritten bei der Gleichberechtigung kommt“, so ÖGB Landesfrauenvorsitzende Waltraud Rohrer.

„Die ÖGB Frauen Kärnten haben dazu ein 5 Punkte – Programm vorgestellt, in welchem die Schwerpunkte Ausbau und Investitionen in soziale und infrastrukturelle Einrichtungen, Förderung der Frauenberatungsstellen für die Arbeitsmarktvermittlung, die Erhöhung des Arbeitslosengeldes und Frauenstiftungen zur Förderung der Aus – und Weiterbildung“, so ÖGB Landesfrauensekretärin Christina Summerer.

Foto ©ÖGB Kärnten: ÖGB Landesfrauenvorsitzende Waltraud Rohrer (v.l.) informiert mit ihrem Team die Frauen in der Region Villach.