younion Kärnten: Gehaltserhöhungen erfolgreich abgeschlossen.

Michael Raunig

Der Kärntner Gemeindebund und die Gewerkschaft younion Kärnten haben sich geeinigt: GemeindemitarbeiterInnen erhalten eine Gehaltsanpassung von 1,45 Prozent für 2022.

Die bisher unterschiedlich ausbezahlte Leistungsprämie, wird mit in die Gehaltstabelle eingerechnet und zusätzlich erfolgt eine bedarfsgerecht gestaffelte Anpassung der Gehaltsansätze zwischen 1,5 und 4,5 Prozent.

"Die bisher unterschiedlich ausbezahlte Leistungsprämie, wird für alle in voller Höhe von 7,5 Prozent in die Gehaltstabelle eingerechnet. Dies führt teilweise zu Lohnerhöhungen von über 10 Prozent. Mit diesem erfolgreichen Ergebnis, sind nun auch wieder die Gemeinden gegenüber dem Land und der Privatwirtschaft attraktive Arbeitgeber", freut sich younion Landesvorsitzender Franz Liposchek.