AKNÖ
ÖGB NÖ: Gegen Gewalt an Frauen

„16 Tage gegen Gewalt an Frauen“

ÖGB NÖ und AKNÖ unterstützen die weltweite Aktion, die mehr Schutz für Frauen fordert.

30 ermordete Frauen waren es heuer bereits (Stand 1.12.2021). Frauen, die Opfer eines Gewaltverbrechens im eigenen Umfeld wurden. Beim überwiegenden Teil der Frauenmorde bestand ein Beziehungs- oder familiäres Verhältnis. Doch auch der Arbeitsplatz wird immer wieder zum Tatort: Beschimpfungen, Belästigungen, Bedrängen – Gewalt an Frauen – ob mit Taten oder Worten – muss endlich aufhören.

Die Versprechen seitens der Regierung reichen hier nicht, denn die Beratungsstellen und Frauenhäuser in NÖ benötigen mehr finanzielle Mittel. ÖGB NÖ Vorsitzender & AKNÖ Präsident Markus Wieser: „Gewalt in der Familie, gegen Frauen und Mädchen hat gerade in der Coronakrise stark zugenommen. Zwar kündigte die Bundesregierung im Mai eine Erhöhung des Frauenbudgets an, damit ist es aber längst nicht getan!" Die AK NÖ und der ÖGB NÖ setzen sich deshalb gemeinsam für die weltweite Aktion "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" ein.

Auch Gernot Lehenbauer, ÖGB-Regionalvorstandsvorsitzender aus dem Mostviertel, äußert seinen Unmut: „Wie lange soll das eigentlich noch so weitergehen? Wir dürfen nicht länger schweigen! Setzen wir ein gemeinsames Zeichen und schauen wir nicht länger weg. GEMEINSAM sind wir VIELE! Die Zeiten, in denen Frauen mit ihrem Martyrium alleingelassen wurden, sind vorbei. Die Politik muss handeln, jetzt!“

In Notsituationen wird jede Art von Hilfe wie Schutz vor Gewalt, psychologische Beratung sowie finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten gebraucht. Die AKNÖ hat eine kompakte Übersicht erstellt. In dieser Broschüre sind die Kontaktdaten von sämtlichen Einrichtungen in Niederösterreich, die Hilfe und Beratung für Frauen in schwierigen Lebenslagen bieten, aufgelistet. Alle Beratungen sind anonym und kostenlos.

Hier der Link: 

https://noe.arbeiterkammer.at/service/broschueren/beruf/Ratgeber_Frauen_2021.pdf

AKNÖ
ÖGB Mostviertel Eisenstraße
AK Niederoesterreich

 

Bleib informiert über deine Arbeitswelt!
Jeden Freitag: Das Wichtigste aus einer Woche