Personelles

ÖGB-NÖ: Linda Keizer neue ÖGB-Landessekretärin in Niederösterreich

Christian Farthofer wechselt in die Arbeiterkammer Niederösterreich

Mit 1. Oktober übernam Linda Keizer die Aufgaben von Christian Farthofer und wurde neue ÖGB-Landessekretärin in Niederösterreich. Die 29-jährige Gewerkschafterin war nach ihrem Studium in den Niederlanden fünf Jahre lang in der Gewerkschaft der Privatangestellten tätig, dort war sie für Organisationsprojekte und Mitgliedergewinnung verantwortlich. Im Jänner 2020 wechselte die Absolventin der BetriebsrätInnenakademie als ÖGB-Regionalsekretärin am Flughafen Wien-Schwechat in die ÖGB Landesorganisation Niederösterreich. Im Februar 2021 übernahm sie auch die Funktion der Landesfrauensekretärin.

 

Worauf Keizer als neue Landessekretärin ein besonderes Auge werfen will? „Ich will neue Zielgruppen ansprechen, dabei vor allem junge ArbeitnehmerInnen vom Solidaritätsgedanken überzeugen und möglichst viele ArbeitnehmerInnen motivieren, mit uns gemeinsam für mehr Gerechtigkeit zu kämpfen“, sagt Keizer. Gleichzeitig will sie den erfolgreichen Weg ihres Vorgängers fortsetzen und den ÖGB in Niederösterreich modern und zukunftsfit weiterentwickeln. Die dafür notwendigen digitalen Strukturen will sie stärken und weiter ausbauen.

ÖGB NÖ Vorsitzender AK NÖ Präsident Markus Wieser freut sich, dass mit Linda Keizer erstmals eine junge Gewerkschafterin die ÖGB Landesorganisation Niederösterreich hauptverantwortlich führt.

„Mit der Entscheidung für Linda Keizer als ÖGB-Landessekretärin in Niederösterreich sind nun drei von acht Landesorganisationen in Frauenhand“, sagt Willi Mernyi, Leitender Sekretär im ÖGB. Er bedankt sich beim scheidenden Landessekretär Christian Farthofer für seine tollen Leistungen und vielen Erfolge, ebenso wie für die gute Zusammenarbeit und die Vorbereitung der Übergabe an Keizer. Farthofer wurde 2009 ÖGB-Landessekretär in Niederösterreich und wechselt jetzt in die Direktion der Arbeiterkammer Niederösterreich.